Coogans Bluff

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

60's Retro & Psychedelic-Rock-Band, gegründet 2003 in Rostock.

Zur "genaueren" musikalischen Einordnung lies hier. Die Musiker wechselten 2011 geschlossen nach Berlin, danach verliess Sänger Thilo die Band.

Die Band im Netz: coogansbluff.de | Facebook

Besetzung

  • Thilo Streubel - voc (bis 2012)
  • Willi Paschen - g
  • Clemens Marasus - bg, ab 2012 zusätzlich voc
  • Charlie Paschen - dr

Musik

  • 2003: Teach me, Tiger! EP (?EP, Eigenproduktion)
  • 2004: Flex till death! EP (?EP, Eigenproduktion)
  • 2004: Coogans Bluff / Mandala (Split 7"EP, Eigenproduktion)
  • 2006: Fisch EP (7"/CD-EP, Morgana Records MRG 01)
  • 2007: The Egyptian Gay Lovers / Texas Motherfuckers (Schweden) / Drive By Shooting / Coogans Bluff - Red eye monsters (4-Split 7"EP)
  • 2007: CB Funk (LP/CD, Dritte Wahl Records DW 12)
  • 2011: Magic bubbles (LP/CD, World In Sound WIS 3506/3011)
  • 2012: Poncho express (LP/CD, Nois-O-Lution)
  • 2014: Gettin' dizzy (LP/CD, Nois-O-Lution)
  • 2014: Ein Herz voller Soul / She gave her life for a man (7", H42 Records 010)
  • 2016: Flying to the stars (LP/CD, Nois-O-Lution)