Damien Breed

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thrash Metal Band aus Güstrow, 1987 bis 1994.

Gegründet unter dem Namen Excenter, erst später Damien Breed in Trio Besetzung Olaf / Dirk / Holger. 1994 benannte sich die Band nach dem Titel ihrer letzten EP um in Seelenwinter und veröffentlichte noch zwei weitere Alben in konstanter Besetzung, das erste als eine erweiterte Fassung der 94er EP.
Dirk Grabow arbeitete bis 1997 auch als Produzent & Toningenieur bei Tepa Records für die Bands & Interpreten Jörg "Jockel" Seefeldt, Temple Of The Absurd (Hamburg), Holy Moses (Aachen), Grace Force, Taimara (Folk-Band aus Rostock) und Aktion Steinreich, sowie ab 1999 für Painful Death und mehrere Album-Produktionen von Dritte Wahl, außerdem spielte er Gitarre bei der Berliner Power Metal Band Gorgons Eyes.

Bandinfo: www.metal-archives.com

Besetzung

  • Olaf Schultz - voc, g, (bis ca. 1991 bg)
  • Dirk Grabow - g
  • Frank Bohnes - bg (ab ca. 1991)
  • Holger Berndt - dr

Musik

  • 1990: The Fear in the Neck EP: Wölfe / Fear in the neck / Terror (Tape)
  • 1991: Permanent paralysed EP: Waiting for pain / Horror / Personify corruption (Tape)
  • 199?: Horror / The fear in the neck, auf: "Deaf Tape Sampler Vol.1" (Tape Compilation, Morbid Records)
  • 1991: The sign / Conspiracy (Tape)
  • 1993: Ave Satani (CD, Battery / Inline Music | Re-Issue Crypta Records, 1994)
  • 1994: Seelenwinter EP (CD, Tepa Records)

Seelenwinter

  • 1995: s/t (CD, Massacre Records MASS CD 048)
  • 1996: If soul turns into flesh (CD, Massacre Records MASS CD 102)