Disillusion

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melodic / Progressive Death Metal-Band aus Leipzig, gegründet 1994 in Zwickau.

Unstrittiger Mittelpunkt und einziges konstantes Mitglied der Band ist Andy Schmidt, der sich zeitweise auch "Vurtox" nannte. Durch seine hohen Ansprüche und/oder speziellen Ansprüche an den Sound und die musikalische Ausrichtung, die sich aus vielen zeitgenössischen Metal-Spielarten zusammensetzt, gab es 1997/98 und wieder 2011 bis 2015 Kreativitätspausen, in denen sich auch immer wieder die Besetzung veränderte. Bei einem Mangel an geeigneten Musikern, wie am Bass zwischen 1996 und 2008, wurden diese Parts im Studio von Andy Schmidt mit übernommen, was eine Live-Umsetzung wiederum erschwerte. Für Konzerte mit dem von der Fachpresse hoch gelobten Debütalbum "Back to times of splendor" (2004) wurde die Besetzung mit erfahrenen Gästen von befreundeten Bands massiv aufgestockt. Der stilistisch bewusst radikal anders konzipierte Nachfolger "Gloria" (2006) wurde hingegen kontrovers aufgenommen. So dauerte es inklusive der o.g. Bandpause zehn Jahre bis zu neuen Aufnahmen und weitere drei Jahre bis zum dritten, wieder hochgelobten Album "The liberation" (2019).

Die Band im Netz: disillusion.de | www.metal-archives.com | Wikipedia

Besetzung

  • Andy Schmidt - voc, g, keyb, bg
  • Tobias Spier - g (bis 1997) / Rajk Barthel - g (1999 - 2009, ex- Dying In Silence, Loom) / Sebastian Hupfer - g (seit 2010, ex- Nitrolyt, echo.mensch)
  • Markus Espenhain - bg (bis 1996) / Matthias Becker - bg (2008 - 2015, SAFI) / Djon - bg (2015, echo.mensch) / Ben Haugg - bg (bis 2018, danach g, Caroozer, Chime) / Felix Tilemann - bg (seit 2018, Chime)
  • Jan Stölzel - keyb (bis ????)
  • Alex Motz - dr (bis 1997, 1999/2000) / Jens Maluschka - dr (2000 - 2017, Moshquito) / Josh Saldana - dr (2018) / Martin Schulz - dr (seit 2019)

Livemusiker & Gäste

  • Jörg Heinze - g (2001)
  • Lutz ?? - g (2003)
  • Shya - back-voc (2005)
  • Niko Knappe - back-voc (Dark Suns, 2005)
  • Maik Knappe - g (Dark Suns, 2005)
  • Marcus "Rooky" Forstbauer - g (????)
  • Benedikt Kuhn - g (2016/17)
  • Christoph Bormann - bg (Dark Suns, 2005)
  • Ralf Willis - bg (2005)
  • Alla Fedynitch - bg (2007/08)
  • Frank Schumacher - bg (2019, Molllust)
  • Alex Tscholakov - dr (2007/08)
  • Clemens Frank - dr (2007/08, Feindflug u.a.)
  • Max Weißenfels - dr (2017, ex- Zen Zebra, Myra)
  • Birgit Horn - tp (2019/20)

Musik

  • 1996: Subspace inanity (4-Track Tape, Eigenproduktion)
  • 1997: Red (Tape, Eigenproduktion)
  • 2001: Three Neuron Kings EP: In vengeful embrace / Expired / The long way down to Eden / Three neuron kings (CD, Eigenproduktion)
  • 2002: The Porter EP: The porter - a lament / Eternal duality (MCD, Voice Of Life VOL 018)
  • 2004: Back to times of splendor (LP/CD, Metal Blade Records)
  • 2006: Gloria (CD, Metal Blade Records)
  • 2016: Alea (MCD, KickTheFlame KTFR0179SCD)
  • 2019: The liberation (2xLP/2xCD, Prophecy Productions PRO 284)

Samplerbeiträge hier