Edge Of Silence

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Darkwave-Band aus Berlin, 1987 bis 1990.

Bandgründung unter dem Namen Sgonia, 1989/90 öfter in Leipzig zu Gast, ich wurde Konzert-"Ohrenzeuge" beim V. Leipziger Rockfestival 1989. Gitarrist Sebastian wechselte Anfang 1988 auf Empfehlung seines bei den Mixed Pickles trommelnden Bruders Uli zu Die Vision, spielte parallel dazu bei L'ambassadeur des ombres und 9 Tage, später in den 90ern bei den Dreadful Shadows und seit 1999 sehr erfolgreich bei In Extremo. Der zweite Gitarrist Patrick half 1988 beim Demo-Mix der Fellini Prostitutes und spielte 1989 dort auch regulär mit.
Nach Besetzungen unter den Namen Hanging Heads und Stewses gründete Sängerin Aenny 1998 mit Drummer Motte und dem Gitarristen Jens (vormals auch noch bei EoS) die PostPunk-Band Candy Noise, später Candynoise, eine beliebte und konstante Live-Institution in Berlin-Friedrichshain.

Die Band Candynoise im Netz: www.candynoise.de | Facebook | www.backstagepro.de

Besetzung

Edge Of Silence

  • Aenny Taktlos - voc
  • Sebastian Lange - g / später Danilo Idol - g (= Danilo Steinert, ex- Mildernde Umstände)
  • Patrick Hartwig - g
  • Steve the Slapper - bg
  • Motte Motteritinsky-Finsky - dr

Candynoise

  • Aenny Mell (= Antje Göricke?) - voc, bg
  • Jens Jensen - g, fx
  • Art Bumiller - keyb, fx
  • Mæg Motte - dr, sounds

Musik

Candynoise

  • 1998: Candy Noise (CD, Eigenproduktion)
  • 2003: Fool (CD, Eigenproduktion)
  • 2005: I wanna (MCD, Eigenproduktion)
  • 2007: Look out (CD, Eigenproduktion)
  • 2011: Burn Baby burn (CD, Eigenproduktion)
  • 2016: Rich inside (CD, Eigenproduktion)