Konstruktives Liebes Kommando

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ursprung der Band geht auf eine Wette zurück: Im Sommer 1983 wettete Ingo Faupel in Bierlaune mit T.L., daß er es schafft, binnen Monatsfrist eine Band auf die Beine zu stellen, die live mindestens fünf eigene Songs spielt und den Namen Konstruktives Liebes Kommando trägt. Wetteinsatz waren 10 Kästen Mineralwasser, die definitiv bis heute nicht geflossen sind. Daraufhin wurde in verschiedenen Konstellationen geprobt. Der erste und einzige legendäre KLK-Auftritt fand während der evangelischen "Kirchen-Werkstatt" im Sommer 1984 statt.
Anthony Zieris spielte nach der Trennung bei Schleim-Keim und gründete 1986 Mandata. Ingo Faupel war auch am Projekt Spinnhaus Frohe Zukunft beteiligt und Jens Pallas mit Anthony Zieris bei Neues Werk.

Besetzung

Musik