L'Attentat - Made in GDR

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  1. Deutsche Rasse
  2. Sag wo stehst Du?
  3. Demonstration
  4. Ohne Sinn
  5. Smogalarm
  6. Friedensstaat
  7. Kinderkrieg
  8. Bürgerkrieg
  9. La, La, La
  10. Heimatlied
  11. Karriere
  12. Moskau
  13. Ostseeküste

Das legendäre HC-Punk-Album aus Leipzig erschien erstmals 1987 beim westdeutschen X-Mist Label (XM 006), Konsequenzen für die Beteiligten waren einkalkuliert, denn alle Musiker hatten bereits Ausreiseanträge gestellt, womöglich sollten diese sogar absichtlich damit beschleunigt werden. Original Exemplare tauchten vor 1989 zwar nur sporadisch in der DDR auf, trotzdem hatte die LP den Ruf eines "Klassikers", weshalb sich 1991 das Rostocker Trash Tape Label zu einer Wiederveröffentlichung auf MC (TTR 27) entschloss. Die enge Szeneverbundenheit der Trash Tape Macher lässt folgern, dass die zu diesem Zeitpunkt nicht mehr existente Band hierbei involviert war oder wenigstens gefragt wurde, anders als bei dem 1994 erschienenen CD-only-Re-Issue bei Lost & Found Records (LF 079), denen Abzockerei vorgeworfen wurde. Zur selben Zeit tauchten auch verstärkt "Originalexemplare" der X-Mist LP in (ausschließlich?) Leipziger Schallplatten- und Szeneläden auf, zum anarchie-kompatiblen Komplettpreis von 6 bis 7 DM (im originalen Faltcover und mit den Beilagen, Textheft und L'Attentat-Patch). Vorgeblich handelte es sich um Teile der von DDR-Zoll und StaSi beschlagnahmten Originalausgabe von 1987, die nach der Wende in irgendwelchen Lagern aufgefunden wurden. Da Cover und Beilagen fehlten, wurden diese basisdemokratisch nachgedruckt und so den Vinylfetisch-Anbetern und kleinkapitalistischen Raritäten-Händlern ein Schnippchen geschlagen.
Das nächste Re-Issue, eine 1:1 LP Ausgabe erschien 2003/04 beim Major Label (Jena & Leipzig), das sich auch mit Klassiker-Editionen von State Of Emergency, Kaltfront, Paranoia und Die Zucht einen wohlverdienten Namen gemacht haben.
2014 veröffentlichte das Major Label eine weitere 7"EP (ML 075) mit drei nicht auf der LP enthaltenen Songs. Dieses neueste Re-Issue wurde am 3.Oktober 2014 mit einer überraschenden Live-Reunion der nahezu kompletten ehemaligen L'Attentat-Besetzung im UT Connewitz gefeiert, das Vorprogramm bestritten Der Schwarze Kanal, die polnische Punklegende Dezerter und der Leipziger Punk-Chor.

L'Attentat-Front.jpg

L'attentat Back.jpg