No Water No Moon

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Indie-Band aus Leipzig, 1993 bis 2004.

Gegründet 1993 als Akustik-Gitarrenduo Lila & Abée, bis 1995 zum Projekt-Quintett mit bg, dr und zweiter Stimme gewachsen. Die feste Rhythmusgruppe wurde Anfang 1996 verabschiedet, Bassistin SAFI rückte als Sängerin in den Bandmittelpunkt, in dieser Konstellation Teilnahme am Leipziger Rockwettbewerb 1997. Im gleichen Jahr produzierten Abée und SAFi eine TripHop-EP unter dem Namen Alchimist (siehe hier).
1998 erneute Umbesetzung bzw. Teilung des Projektes, SAFI, Abée und der neue Schlagzeuger Frank Scheer arbeiteten weiter als NoNo bis etwa 2004.

Besetzung

Musik

No Water No Moon

  • 1996: Imperfect & changeable / Crossroads / Psychotic dreams / More / Fungus rock / Asking for the moon (CDr EP, Bromostyle No. 005)
  • 1997: Chiyono, auf: "Der grosse Reiz 2" (CD Compilation, IG Pop)

NoNo

  • 1999: E-Bay Shopping / Just an embryo (No Water No Moon) / The fog / Going into a circle (Demo EP, Bromostyle)
  • 2000: Note on the floor / Nothing is in vain / Join into the game (3 Track Demo CDr, Eigenproduktion)
  • 2001: Five tales / The great camel of Nostradamus / Fog (3 Track Demo CDr, Eigenproduktion)
  • 200?: Said EP: Five tales / The great camel of Nostradamus / Fog / Chiyono (extended version) (MCD, R.U.M. Records)