Factory Of Art

Aus Parocktikum Wiki
(Weitergeleitet von Open Ohr)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melodic/Prog Power Metal-Band aus Leipzig, gegründet 1989/90 in Schkeuditz, Split ca. 2005.

Die regional sehr bekannte Metal-Band gründete sich aus Musikern, die bereits in den 1980ern in DDR-Formationen wie Open Ohr, Veto, Distel, Spider, Studioteam, Dusty City Faces usw. sozialisiert wurden. Der große Durchbruch und erfolgreiche Tonträger blieben jedoch aus, weshalb sich um die langjährigsten Mitglieder Flecke & Ron das Musikerkarussell beständig drehte. Spätestens nach dem zweiten Album zerbröselte die Motivation und damit die Besetzung zusehends und endgültig.
Flecke hatte bereits seit 1992 mit Frank Renner ein Nebenprojekt namens Flecke & Co., 1998 entstand daraus mit Thomas "Rose" Rosanski, früher u.a. bei Weissheim und BADBOY, das Classic-Hardrock-Projekt 2Roses, das sich ab 2000 zur erfolgreichen Cover-Showband Four Roses erweiterte (mit Ingo Paul - bg, ex- Paul's Rock-AG u.a. sowie zunächst Ralle Dietrich, später Henri ? - dr, vormals u.a. bei Tino Standhaft).
Eine ähnlich konzipierte Formation namens The Art Of Voices betrieb von 1997 bis 2003 der ehemalige Schlagzeuger Torsten Wolf, dieser leistete sich außerdem bei Minos Limited den musikalisch ungewöhnlichsten Abstecher vom Metal-Genre.
Das Nebenprojekt von Joe F. Winter heißt seit 1994 Joe's Company, eher eine reine Party-Band, u.a. mit "Koma" Kschentz (ex- Hellscream, Julia Montez) am Schlagzeug.
Sänger Petri gründete 2002 die eigene Band Main Machine, der 2004 neu angeworbene Gitarrist Thoralf versuchte wiederum, den Großteil der letzten FOA-Besetzung in seine eigene Band Grain Of Sand zu integrieren. Ekky Meister spielte später u.a. bei Thomas Kantor und Dark Suns.

Die Band im Netz: www.factoryofart.de (seit 2016 offline) | www.metal-archives.com | www.deutsche-mugge.de

Besetzung

  • Heiko "Flecke" Flechsig - g, comp (ex- Open Ohr, bis 2004)
  • Bernd Fleischer - g (1992/93)
  • Joe F. Winter - g (ab 1993)
  • Jens Legler - g (ab 2004, ex- Karussell)
  • Thoralf Schulze - g (ab 2004, ex- Grain Of Sand)
  • Gunter Lange - voc, keyb (1991 - 1997)
  • Jens "Petri" Schmikale - voc, lyrics (ab 1998)
  • Ronald "Ron" Losch - bg
  • Ekkehard "Ekky" Meister - keyb, back-voc (ex- Black Label, Uferlos, ab 1998)
  • Torsten Wolf - dr (1990 - 1997) / Ralph-Marcel "Ralle" Dietrich - dr (ex- Kirchendiebe, 1998 - 2004) / Henry Weihrauch - dr (ab 2004)

Musik

  • 1992: ...No better World! (Tape)
  • 1993: Roadrunner Session: Until the end of time / Save your mind (Tape)
  • 1993: ...No better World! EP (CD)
  • 1994: Wings of destiny, auf: "Goldener Rockinger - Süddeutscher Newcomer Förderrockpreis Nr.1" (CD Compilation, Deutsche Phono Akademie EBS 9009)
  • 1996: Grasp!!! (CD, AFM Records 008)
  • 1997: The point of no return / Crown of creation / Silent crying (CD-EP, AFM Records 014)
  • 1998: The point of no return, auf: "AFM Records Promotion Compilation" (CD Compilation, AFM Records 025)
  • 1999: Twilight of pain / The mass / Twilight zone (CD-EP, In Any Case / Eigenproduktion)
  • 1999: Story of pain, auf: "Unerhört! Die besten Bands ohne Deal! 5" (CD Compilation, RockHard)
  • 2002: The tempter (CD, CCP Records 100233-2)