Painful Death

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thrash Metal-Band aus Malchin (MVP), gegründet 1992.

Nach u.g. Quellen existiert die Band noch immer (?), obwohl nach 1999 keine neue Produktionen entstanden, auch die 2003er Compilation enthält altes Material der Jahre 1992 bis 1998. Der frühere Bassist Stephan Haase spielte später bei Entrails Massacre, Hekatombe, Who's My Saviour und Cyness. Auf der "Homicide chaos EP" gastierte Michael "Biene" Klewin von der Demminer Band Red Ink.

Bandinfo: www.painful-death.de (offline) | www.metal-archives.com

Besetzung

  • Michael "Colding" Soldwisch - voc
  • Thomas "Schröden" Schröder - g
  • Matthias "Freido" Freitag - g
  • Stephan "Häsel" Haase - bg / später Toni "Kölle" Köllmann - bg
  • Michael "Schlauten" Schlüter - dr

Musik

  • 1996: Neverending pain / Differently born, auf: "Tankhaus Stavenhagen - Die Auferstehung des Rock'n Roll" (CD Compilation, Tepa Records)
  • 1996: 1996 (Tape)
  • 1997: Forcible man / In you / Retaliation, auf: "Trax Vol.1" (CD Compilation, Trax Musikmagazin)
  • 1997: Forcible man / Retaliation, auf: "Ride in the Underground Vol.?" (CD Compilation, Tepa Records)
  • 1999: Homicide chaos EP: Father in heaven / Impale the outlaw / No care / Live or die (MCD, Eigenproduktion PD-001)
  • 2003: Ten years of pain & death (CD Compilation, Eigenproduktion MF-1701)
  • 2004: In you, auf: "Deathophobia VIII" (2xCD Compilation, Earth A.D. 15-2)
  • 2006: Live or die, auf: "Faster than Sound Vol.2" (CD Compilation, Northern Warrior Productions)