Pani Luda

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Indie & Reggae-Band aus ?? (Harz), später Berlin, 1998 bis 2009 (?).

Manchmal auch Paniluda, die Band wurde 1998 in einer Stadt im Harz (Halberstadt oder Blankenburg?) gegründet, wechselte aber schon um 2000 komplett nach Berlin. Hier entstand 2001 (a.a.O. 2003) im O-Ton-Studio im Prenzlauer Berg das einzige (?) Album, an dem Gäste wie MC Longfingah von Ska-T (die ebenso vom Harz in die Hauptstadt übergesiedelt waren), Helen von Mutabor und der Session-Trompeter Martin Klingenberg beteiligt waren. 2002/03 tourte die Band durch Wales, sowie häufig in Polen. Weitere Hinweise auf das Fortbestehen und Auftritte des mehrfach umbesetzten Quintetts gibt es bis 2009, aus dem gleichen Jahr aber auch einen auf die Auflösung.
Um 2002/03 entstand außerdem in Berlin, ursprünglich als Straßenmusik-Attraktion, das später durch Funk & Fernsehen sowie im Comedy-Umfeld recht erfolgreiche GlasBlasSing Quintett mit Musikern von Pani Luda und anderen Bands aus den 90ern der Halberstädter und Blankenburger Heimat wie Jaywalkers, Rear Demist, Ringspell und Kellermans (zum Weiterlesen siehe hier).

Bandinfo: www.paniluda.de (offline) | www.track4.de | www.last.fm | bandliste.de | www.einapplaus.de

Besetzung

  •  ???

Musik

  • 1998: Lunedi a Roma, auf: "Ostharzer Szene-Sampler" (CD Compilation, Jugendnetzwerk Wernigerode e.V.)
  • 2001: Natur soda (CD, Eigenproduktion)
  • 2003: Ballroom princess / Snake, auf: "Las jucken!!!" (CD Compilation, Ska-T Mailorder SM 0103)