The Aim Of Design Is To Define Space

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

IndieRock-Band aus Erkner, dem nahe gelegenen Gosen (Rand-Berlin) und Berlin-Hellersdorf, aktiv seit 200?.

Teilweise auch nur Aim Of Design bzw. AIM / The Aim. Eklektischer Rock mit zahlreichen zeitgenössischen Einflüssen und stark verklausulierten Texten, in Berlin Presse-Lieblinge. Das Debütalbum wurde mit Hilfe der Mia. Management-Agentur "R.O.T." herausgebracht, zu dieser Zeit spielte Mia.-Gitarrist Andy Schlagzeug bei TAODITDS. Später entsprach die Musik mehr dem "Alternative-Mainstream". Nach dem dritten Album folgte eine längere Kreativpause.

Die Band im Netz: www.aimofdesign.de | Wikipedia

Besetzung

  • Martin "Einhorn" Aleith - voc
  • Stephan "Schulzky" Szulzewsky - g
  • Gregor "Greg" Albrecht - g (ab 2007)
  • Henrik "Jeanz" Aleith - bg
  • Andreas Ross - dr (2001 - 2003, Mia.) / später Jan "Kuc" Kucharski - dr

Musik

  • 2003: Gosen U can rave II (LP, R.O.T. 15537)
  • 2003: Kippenberger, auf: "Liebe und Herzschmerz" (CD Compilation, Lieblingslied Records)
  • 2003: Howmuchmoredesignistheworldabletostand, auf: "Letztversorgung Bad Kleinen" (2xLP Compilation, Wildest Recordings 001)
  • 2004: Melancholie der Standorte (Gabbagabi vs. DJ Ostdeutschland Version), auf: "Agenda 2010" (CD Compilation, L'Age d'Or LADO 17129)
  • 2005: Good time (CD, Hobby Deluxe HDLX 0022)
  • 2006: Depeche Mode, auf: "Ostberlin Sound" (CD Compilation, Živel 27)
  • 2008: Aimthusiasm (CD, Haute Areal HACD 051)
  • 2008: Torn blue foam couch, auf: "Cargo Sampler #97/08" (CD Compilation, Cargo Records)
  • 2019: Clean bible dirty Christ EP: AIM #@%!$ / Fanta fear / Amazing Graz (12"EP, Monkeytown Records MTR103)