Underdog Cru

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

HipHop-Crew aus Rostock, 1995 bis 2003.

Olaf Nückel begann bereits 1991 eigene Texte über einfache Beat-Loops zu rappen, ab 1992/93 verstärkt um den DJ Joaf aus seinem Stadtviertel Reutershagen. In dieser Zeit trat das Duo als Straßenjungs auf und beide sammelten Erfahrungen mit Turntables. Ab 1995 nannten sie sich dann Underdog Cru, zur selben Zeit verstärkt um den Rapper Homez aus Rostock-Evershagen. 1997 konnten sie einen ersten Track auf dem Album "North Side Connexion" des Rostocker MC Pussi, veröffentlichen, auch später hatten sie auf dessen VÖ Gastauftritte. An ihrem eigenen, 1998 zunächst auf dem kleinen Stralsunder Label P.O.sin-music veröffentlichten Debütalbum soll, neben Gästen wie SMC, auch der damals erst 16 Jahre alte Marteria beteiligt gewesen sein. Wie in diesem Genre üblich, gastierten Massive & DJ Joaf im Gegenzug auf SMC's 1999er Northside Tribe Album. Marteria wiederum unterschrieb 2000 einen Plattenvertrag mit Punchline Records, zu denen auch die Underdog Cru inzwischen gewechselt waren. Als das Label kurz darauf einging, wurde Marteria Tour-Mitglied bei der Underdog Cru und gastierte von 2001 bis 2003 jedes Jahr mit ihnen beim renommierten "Splash!" Festival. 2003 löste sich die Cru jedoch auf, danach begann Marterias erfolgreiche Karriere als deutscher Solo-HipHop-Künstler.

Netzinfo: Wikipedia

Besetzung

  • Mas Massive (= Olaf Nückel) - rapping, DJ, MC
  • DJ Joaf (= Frithjof Pasenow) - rapping, DJ
  • Homez (= Torsten Grabow) - rapping
  • Marteria (= Marten Laciny) - rapping (ab 1998)

Musik

  • 1998: Maximum (LP, P.O.sin-music 5/98 | 1999 LP/CD, Beastside)
  • 1999: Maximum, auf: "(b)eastside No.1 - HipHop von der Ostseite" (LP/CD Compilation, Beastside GTM 004)
  • 2000: V.I.P. - zu viele Hip Hop Starz... (12"EP/MCD, Punchline Records / SPV)
  • 2000: V.I.P. (exclusive), auf: DJ Shusta - Quatschmabissl (Mixtape, Phlatline Tapes pht 029)
  • 2001: Zu Viel des Guten (LP/CD, Punchline Records / SPV)
  • 2001: Boombastisch Maximum Pt.II (12"EP/MCD, Punchline Records / SPV)
  • 2001: Boombastisch Maximum/Gegen den Rest der Strategen (Promo 12"EP/MCD, Punchline Records / SPV)
  • 2001: Industriestandard, auf: "Splash! Allstars Event Album 2001" (2xLP/CD Compilation, Phlatline Records PHR 1003-1/2)
  • 2001: V.I.P. Zu viele Hip Hop Starz, auf: "Black Magic German Hip Hop Part A" (CD Compilation, WSH Records)
  • 2001: Gott sei Dank (was?), auf: "Rhymes Galore - Strike 3" (2xCD Compilation, BMG)
  • 2002: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, auf: "Juice CD Volume 16" (CD Compilation, Juice Magazine)