WK 13

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Band aus Cottbus, 1983 bis 1990.

Vorgeblich erste Band im Bezirk Cottbus mit New Wave Anklängen, angeblich sogar mit Auftrittsverboten (???), allerdings schon im Herbst 1983 "Amateurband der Sonderstufe". 1984 Teilnahme an der FDJ-Werkstattwoche Jugendtanzmusik, danach FDJ Fördervertrag. Nutzten aber die mit ihrem gesicherten Status verbundenen Vergünstigungen zur Unterstützung von jungen Bands wie Sandow. So war "Lu" Schulz auch an deren Performance-Projekt "Aufbruch und Aufruhr" (Gladhouse Cottbus 1988) beteiligt. Die von Sandow 2000 herausgegebene CDr Compilation "Ausgespuckte Zeit" dokumentiert verschiedene Aufnahmen der Band die zwischen 1986 und 1989 im Proben-Studio von WK 13 entstanden sind. Die erst nach 1990 verbreitete WK 13 "Demo-Kassette" enthält drei der vier Amiga-Titel und neun bis dahin unveröffentlichte Aufnahmen.
1990 gründeten Richter, Schmidt und Schulz zusammen mit Christian Tamske (dr) die kurzlebige Pückler Enterprise. Schulz wechselte danach zu Müllerbeat ins nahe Lauchhammer und betätigte sich im Nebenprojekt Big Enemy.
Seit 1996 spielen Schmidt und Schulz bei Jack & The Soulrippers.

Quelle: NMI 11/1990

Besetzung

  • Tobias Richter - voc, g
  • Frank Schmidt - bg, g
  • Detlef Bastian - dr
  • Christian Borzutzky - back-voc, bg
  • Lutz "Lu" Schulz - keyb, sax (nach 1985)

Musik