Wismars Bart Inferno

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auch W.B.I., legendäre 1987 in Wismar gegründete Grindcore-Band, bis Mitte 90er.

1989 Ausreise mehrerer Musiker, aber ab 1990 weitere Auftritte und Veröffentlichungen, nun als norddeutsche Band. Florian und Norris gründeten in Flensburg die Necrophiliacs.

Besetzung

  • Ölaf (= Olaf Korth) - voc
  • Norris - voc
  • Scholler - voc
  • Tarri - g
  • Schnauf - bg
  • Ingo Knauf - ?
  • Florian Mahler - dr

Musik

  • 1987: Bart 1 (Tape)
  • 1990: Arabischer Sackmantel (Tape)
  • 1990: Stichpimpulibockforzelorium (7"EP, Schnauf Records S-01)
  • 1991: W.B.I. / U.G.B. (Ultra Grindende Bärte) (Split Live Tape)
  • 1991: W.B.I. / Necrophiliacs (Flensburg) (Split 7"EP, Schnauf Records S-02)
  • 1992: Arschbombe des Monats (12"EP, Rødel Records / Schnauf Records S-04)
  • 1993: W.B.I. / Cripple Bastards (Italien) - War Spoils (Split 7"EP, Useless Records USE 101)
  • 1993: W.B.I. / Meat Shits (Kalifornien) (Split 7"EP, Regurgigated Semen Records RSR 002)
  • 1995: Alcoholic Birth (CD, Regurgigated Semen Records RSR 014)
  • 1995: Stichpimpulibockforzelorium (Re-Issue 7"EP, T.V.G. Records #1,5)
  • 1995: Ludwigsfelde 1.7.94, auf: "Human Waste Vol.II" (VHS Compilation, Gulli Records)

Quelle: NMI/Messitsch 3/1991 + 3/1992