Zusamm-Rottung

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Punkband aus Hennigsdorf (Großraum Berlin), gegründet 1988, Split 1999 (oder 2001) / Re-Union 2009.

Der Bandname geht auf die Bemerkung eines Volkspolizisten bei der Kontrolle eines Probenraum-Konzertes im Frühjahr 1989 zurück. Das legendäre Debüt-Tape enthält Aufnahmen der Jahre 1988 bis 1990 und wurde 1998 als CD wiederveröffentlicht, Andreas Kupsch, ex- Gitarrist von den Skeptikern spielte hierauf als Gast mehrere Titel ein. 1990 wurde Mario Loke, Manager von Sandow auf die Band aufmerksam und versuchte einen Plattenvertrag mit dem neuen Label Fluxus Records herzustellen, schließlich landete die Zusamm-Rottung aber beim Westberliner Deutschpunk-Kultlabel Aggressive Rockproduktionen. Wegen zahlreicher Besetzungswechsel erschien 1996 der letzte neue Tonträger der Band, 1999 (a.a.O. 2001) löste sich die Zusamm-Rottung ganz auf. Gitarrist Smail spielte nach seinem Ausstieg bei Kiezgesöx, The Shocks, Plastix und Zack Zack und ist heute Inhaber eines Tonstudios in dem viele Punkaufnahmen realisiert werden.
Bassistin Liane (neben Kanze einzige konstante Musikerin seit Anfang) initiierte 2009 eine Neuauflage der Band zusammen mit dem früheren Sänger Holgi, danach kreiste wieder heftig das Besetzungskarussell. Heute ist sie das einzige verbliebene Ur-Mitglied. Neue Aufnahmen sind bisher nicht erschienen.

Die Band im Netz: Wikipedia

Besetzung

  • Kanze (= Alex Kunz) - g, voc
  • Aldi - g, voc (1988 - 1990, 1995 - 1996)
  • Smail (= Ronny Neie) - g, voc (1990 - 1994)
  • Holgi - voc (ab 1995)
  • Liane (Schweiger) - bg
  • Kloopfote (= Frank Reckner) - dr (bis 1994) / Marco (1995) / Wolle (ab 1996)

Re-Union

  • Holgi - voc (bis 2012)
  • Ritchie - voc (2013)
  • Danny B Helm - voc (seit 2014)
  • Daniel - g (bis 2012)
  • Tobi - g (bis 2012)
  • Dennis - g (2013)
  • Kuppi - g (seit 2013)
  • MPW - g (seit 2013)
  • Liane - bg
  • Zoppel - dr (bis 2012) / danach wieder Marco - dr

Musik

mehr Samplerbeiträge hier