22 Times

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 28. März 2021, 10:42 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Skatepunk/Alternative-Band aus Löbau, gegründet 2003. Das Quartett hatte im Juni 2003 seinen ersten Auftritt als Schülerband, ein Jahr später ging es rich…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Skatepunk/Alternative-Band aus Löbau, gegründet 2003.

Das Quartett hatte im Juni 2003 seinen ersten Auftritt als Schülerband, ein Jahr später ging es richtig los mit Konzerten. Beteiligung an einigen Bandwettbewerben wie "New Chance Sachsen" (2005), größter Erfolg war die Teilnahme am berühmten "Highfield-Festival" (2007), zusammen mit ihren weltweit bekannten Vorbildern. Bis 2012 fleißige regionale Live-Band in überwiegend Sachsen, danach sporadisch konzertaktiv bis zum COVID 19 Lockdown.

Die Band im Netz: 22times-fanpage.de

Besetzung

  • Micha - voc, g
  • Kev - voc, g
  • Lars (Kohlmann) - bg
  • Teddy - dr

Musik

  • 2003: Monkeypunk (CD, Eigenproduktion)
  • 2005: Obnoxious & juvenile (CD, Eigenproduktion)
  • 2005: She plays, auf: "Titus Tunes Vol.3 - Best of Rookies 2005" (CD Compilation, Titus)
  • 2005: I know you well, auf: "SUEDOST.der sampler vol.2" (CD Compilation, Noiseworks NW 298)
  • 2006: Tezcatlipoka (CD, Eigenproduktion)
  • 2007: She plays, auf: "Absolution for Sceptics Volume 1" (CD Compilation, Blind Pilot Records)
  • 2007: Best things, auf: "Günnyval 2007 - Rock Open Air Volume III" (CD Compilation)
  • 2008: Best of 2008 (DVD Compilation, Fanprojekt)
  • 2008: Best friend, worst enemy / Thoughts / Timeout (Demo CD-EP)
  • 2009: All about believing / Best friend, worst enemy / Lost (Demo CD-EP)
  • 2010: All about believing (CD, Eigenproduktion)