Antitrott: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Band aus Frankfurt/Oder 1984 bis 1987, ab 1986 in Berlin.
 
Band aus Frankfurt/Oder 1984 bis 1987, ab 1986 in Berlin.
  
Kremer und Adler firmierten danach bis 1989 mit [[Tatjana Besson]] als '''[[Kalabatek Exzek]]''', Schulz gründete 1987 die '''[[Wartburgs für Walter]]'''. Adler spielte auch bei '''[[Kein Talent]]''' und gehörte zum Musiker-Kreis um die verschiedenen Projekte von '''[[Ornament & Verbrechen]]''' deren LP ''"On Eyes"'' er 1990 mit einspielte. In den 90ern bildete er, wiederum mit Jörn Schulz, dem Klangkünstler Andreas Wenzlova und diversen Gästen, das Percussion-Improvisations-Projekt '''Mahatok'''.
+
Kremer und Adler firmierten danach bis 1989 mit [[Tatjana Besson]] als '''[[Kalabatek Exzek]]''', Schulz gründete 1987 die '''[[Wartburgs für Walter]]'''. Adler spielte auch bei '''[[Kein Talent]]''' und gehörte zum Musiker-Kreis um die verschiedenen Projekte von '''[[Ornament & Verbrechen]]''' deren LP ''"On Eyes"'' er 1990 mit einspielte. In den 90ern bildete er, wiederum mit Jörn Schulz, dem Klangkünstler Andreas Wenzlova und diversen Gästen, das Percussion-Improvisations-Projekt '''Mahatok''' (siehe [[Wartburgs für Walter|hier]]).
  
 
== Besetzung ==
 
== Besetzung ==
Zeile 10: Zeile 10:
 
== Musik ==
 
== Musik ==
 
* 1986: Antitrott (Tape, [[Hinterhofproduction]])
 
* 1986: Antitrott (Tape, [[Hinterhofproduction]])
* 199?: Todesfabrik, auf: ''[[Sampler - Meine Heimat der Osten Vol.1|"Meine Heimat der Osten Vol.1"]]'' (Tape Compilation, Heimat Kassetten HK 01)
+
* 199?: Todesfabrik, auf: ''[[Sampler - Meine Heimat der Osten Vol.1|"Meine Heimat der Osten Vol.1"]]'' (Tape Compilation, [[Heimat Kassetten]] HK 01)
 
* 2015: '84-'87 (DLP Compilation, [[Hörsturzproduktion]] HSP 043)
 
* 2015: '84-'87 (DLP Compilation, [[Hörsturzproduktion]] HSP 043)
  

Aktuelle Version vom 12. September 2017, 15:13 Uhr

Band aus Frankfurt/Oder 1984 bis 1987, ab 1986 in Berlin.

Kremer und Adler firmierten danach bis 1989 mit Tatjana Besson als Kalabatek Exzek, Schulz gründete 1987 die Wartburgs für Walter. Adler spielte auch bei Kein Talent und gehörte zum Musiker-Kreis um die verschiedenen Projekte von Ornament & Verbrechen deren LP "On Eyes" er 1990 mit einspielte. In den 90ern bildete er, wiederum mit Jörn Schulz, dem Klangkünstler Andreas Wenzlova und diversen Gästen, das Percussion-Improvisations-Projekt Mahatok (siehe hier).

Besetzung

  • Thomas Kremer - voc, g
  • Jörn Schulz - bg
  • Reimo Adler - dr

Musik