Boing Agrupapulci: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 15: Zeile 15:
 
* 2000: What happened?! (Demo)
 
* 2000: What happened?! (Demo)
 
* 2003: All that counts somehow (CD, Eigenproduktion)
 
* 2003: All that counts somehow (CD, Eigenproduktion)
 +
* 2004: Vegetables, auf: ''"Rockladen 4"'' (CD Compilation, [http://mjv-musik.de/ Mittelsächsischer Jugendverein e.V.])
  
 
__NOEDITSECTION__
 
__NOEDITSECTION__

Version vom 21. Juli 2019, 21:58 Uhr

Crossover-Band, gegründet in Weißenfels 1999, Split ca. 2005 (?).

Andere verwendete Schreibweise BOING.Agrupapulci, später auf Boing. verkürzt. Die Band verlagerte den Mittelpunkt ihrer Aktivitäten (Studioaufnahmen, Konzerte) zunächst von ihrer Heimatstadt Weißenfels nach Halle/Saale, später nach Leipzig. Gewinner mehrerer regionaler Bandwettbewerbe, u.a. "Kickstart-Festival" Halle 2001, "Rock-Open L.E." Leipzig 2001, "Courage zeigen" Leipzig 2002, schließlich gewann das Quartett neben den Las Mananitas den "Großen Preis" im Leipziger Rockwettbewerb 2002. Nach dem Release des Debütalbums tourte Boing. durch die Schweiz (2004) und durch Singapur/Malaysia (2005), danach verlieren sich die Spuren der Band. Ein wesentlich späteres Konzert in Weißenfels 2011 könnte auf eine Live-Reunion hindeuten.
Seit 2007 singt Martin bei Zen Zebra.

Die Band im Netz: www.enjoy-boing.de (offline) | Facebook | Interview 2004

Besetzung

  • Martin "Marvin" Endt - voc, perc
  • Sebastian Caspar - g, voc
  • Andreas Bevier - bg
  • Frank Ehrhardt - dr, sax
  • Raphael Hüfner - v (Gast)

Musik