Deathtrap

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 24. Juli 2020, 18:31 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Death / Thrash Metal Band aus Freiberg, 1989 bis 1991.

Olaf und Helko spielten 1988/89 bereits zusammen in der Freiberger Thrash Metal Band Helion. 1990 nahmen Deathtrap in den Infernal Row Studios in Wuppertal sechs Titel für eine Mini-LP auf die aber unveröffentlicht blieb.
1991 gründeten Steven und Lutz zunächst mit Olaf Scheer (bg, später René Kögel) in Döbeln die Death Metal Band Procession (bis ca. 1992). Lutz trommelte vorher (parallel zu Deathtrap) bei der Nossener Death/Doom Metal Band Musical Massacre, sein Nachfolger hier wurde Ralph bis zur Auflösung der Band 1992. 2012 wurde Musical Massacre reformiert, wieder mit Ralph Richter und Olaf Gerold. Lutz Götzold wechselte 1993 in Nossen zu Purgatory. Auch Procession Bassist René spielte dann zunächst bei Musical Massacre und später bei Purgatory.

Bandinfo (www.metal-archives.com): Helion | Deathtrap | Procession

Besetzung

  • Steven Mondrzejewski - g, voc
  • Olaf Gerold - g
  • Helko Klemm - bg
  • Ralph Richter - dr (bis 1990) / Lutz Götzold - dr

Musik

Helion

  • 1989: It's live! (Tape)
  • 1989: Seid nich' so lahm ... ihr Fucker! (Tape)

Deathtrap

Procession

  • 1992: Organogenistical mutilation (Tape)