Eisregen

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 11. Oktober 2021, 21:33 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Black-, später Dark Metal Band aus Tambach-Dietharz, gegründet 1995/96.

Das erste Demo nahm Sänger "Blutkehle" im Duo zusammen mit Jan-Vincent Simmen von der Gothaer Doom Metal-Band Nox Mortis auf. Danach entstand (ohne Simmen) eine komplette Besetzung mit Musikern, die vorher in kleineren regionalen Formationen wie Nekrotikissme oder Amenthes Erfahrungen gesammelt hatten. Bis zum Debütalbum spielte die Band "klassischen" Black Metal, danach wendete sich der Sound durch die ab da obligatorische Bratschenbegleitung hin zum Gothic/Dark Metal, gleichzeitig entstanden immer extremere Texte zu immer morbideren Themen. In den nächsten Jahren erwuchsen hieraus juristische und nachfolgend ernste existenzielle Probleme, die Alben "Krebskolonie" und "Farbenfinsternis" wurden ab 2003/04 von der "Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien" wegen der "grausamen, menschenverachtenden, frauenfeindlichen und verrohenden" Texte mit "sozialethisch desorientierender" Wirkung indiziert. Ihr bereits seit 2001 von Insolvenz bedrohtes Label Last Episode löste sich auf, die Band konnte erfolgreich zu Massacre Records wechseln. Aber auch das dort folgende Album "Wundwasser" wurde 2007 wiederum indiziert, ebenso nachträglich 2011 die "Fleischfestival EP". Trotz all dieser Turbulenzen zählen Eisregen zu einer der erfolgreichsten und langlebigsten deutschen Bands ihres Genres. 2000 und wieder 2015 traten sie beim Wave-Gotik-Treffen auf.
Die Musiker betreiben parallel mehrere weitere Bands der Genres Black & Gothic Metal, so z.B. Ewigheim (mit Yantit & 2T, ab 1999), Transilvanian Beat Club (Yantit mit 2T & Dr.Franzenstein, ab 2005), Goat Funeral (nur Yantit & Blutkehle, ab 2006), Panzerkreutz und Marienbad (West, Yantit, Blutkehle & andere, beide ab 2009).

Die Band im Netz: www.fleischhaus.de | www.metal-archives.com | Wikipedia | Interview mit Michael Roth 2005

Besetzung

  • Michael "Blutkehle" Roth - voc
  • Michael "Bursche" Lenz - g (bis 2016) / "El Hoppelo" - g (seit 2017)
  • Sebastian "Berg" Morbach - bg (bis 1997, 2000 - 2005) / Ken Matthes - bg (1997/98) / Michael "Der Hölzer" Brill - bg (ex- Hardholz u.a., 1999/2000) / Birgit Lages - bg (2005/06) / Peter "West" Haag - bg (Hämatom, seit 2012)
  • Daniel "DF" Fröbing - keyb (bis 2007) / Franziska "Dr.Franzenstein" Brink - keyb (2007 - 2015)
  • Theresa "2T" Trenks - v (1998 - 2006)
  • Ronny "Yantit" Fimmel - dr

Musik

  • 1995: Mysterien der Nacht (Tape)
  • 1996: Promo 96 (Tape)
  • 1996: Das Ende des Weges (Tape)
  • 1997: Das Fleischhaus / Nicht wäret ewiglich (7", Eigenproduktion)
  • 1997: Ich bin das Tor / Ode an den Niedergang, auf: "... from the mystic forest" (CD Compilation, Moonrise Production)
  • 1998: Zerfall (CD, Last Episode LEP 020 | 2014 LP/CD Re-Issue, Massacre Records MAS LP/CD0879)
  • 1998: Krebskolonie (CD, Last Episode LEP 037)
  • 1999: Fleischfestival EP (CD, Last Episode LEP 053)
  • 2000: Leichenlager (CD, Last Episode LEP 054 | 2003 Re-Issue, Massacre Records MAS CD0383)
  • 2001: Farbenfinsternis (CD, Last Episode LEP 072 | 2003 Re-Issue, Massacre Records MAS CD0382)
  • 2001: Lager Leipzig (VHS, Eigenproduktion)
  • 2003: Krebskolonie & Fleischfestival (Re-Issue CD Compilation, Massacre Records MAS CD0384)
  • 2004: Wundwasser (CD, Massacre Records MAS DP0441)
  • 2005: Hexenhaus (CD+DVD, Massacre Records MAS CD0490)
  • 2007: Blutbahnen (CD, Massacre Records MAS CD0541)
  • 2007: Eine erhalten (CD-EP, Massacre Records MAS DP0549)
  • 2008: Knochenkult (LP/CD, Massacre Records MAS CD0587)
  • 2009: Bühnenblut - Live in Leipzig (2xLP/2xCD, Massacre Records MAS DP0619)
  • 2010: Schlangensonne (LP/CD, Massacre Records MAS CD0675)
  • 2011: Rostrot (LP/CD, Massacre Records MAS CD0748)
  • 2011: Madenreich (7"EP, Monokulturell Productions 005 / CD-EP, Massacre Records MAS DP0752)
  • 2012: Krebskollektion (2xLP/2xCD Compilation, Massacre Records MAS CD0787)
  • 2013: Der Tod ist ein Meister aus Thüringen (Download only Compilation, Massacre Records)
  • 2013: Todestage (2xLP/CD, Massacre Records MAS CD0824)
  • 2014: Flötenfreunde (10"/CD-EP, Massacre Records MAS CD0865)
  • 2015: Marschmusik (LP/CD, Massacre Records MAS CD0904)
  • 2015: Brummbär (CD-EP, Massacre Records MAS DP0910)
  • 2017: Kartoffeln & Pilze EP: Nachts kommt das Delirium / Black Magic Mashrooms (7", Eigenproduktion ER-100)
  • 2017: Fleischfilm (LP/CD, Massacre Records MAS CD0973)
  • 2018: Satan liebt dich (12"/CD-EP, Massacre Records MAS DP1020)
  • 2018: For God your soul (Pungent Stench Cover), auf: Eisregen / Schirenc (Split-Cover 7", Massacre Records MAS SI1032)
  • 2018: Fegefeuer (LP/2xCD, Massacre Records MAS CD1038)
  • 2020: Leblos (LP/2xCD, Massacre Records MAS DP1105)
  • 2020: Die räudigen Rennsteigrebellen (7"EP, Massacre Records MAS SI1123)
  • 2021: Eisregen / Goat Funeral - Bitterböse (Split LP/2xCD, Massacre Records MAS DP1176)

mehr Samplerbeiträge hier