Fluchtweg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
Punkrock-Band aus Neuruppin (1984 bis 1986), später Ost-Berlin (1988 bis 2011?).
 
Punkrock-Band aus Neuruppin (1984 bis 1986), später Ost-Berlin (1988 bis 2011?).
  
Zwischen 1984 und 1986 existierte die Band bereits in Neuruppin, nach Umzug von mehreren Bandmitgliedern nach Berlin wurde sie dort 1988 neu gegründet. Ab 1994 veröffentlichten '''Fluchtweg''' ausschließlich auf dem eigenen ''[[Tollshock]]'' Label, mit teils illustren musikalischen Gästen wie Bela B. ('''Die Ärzte''', deren 96er Album ''"Le Frisur"'' von Fluchtweg komplett parodiert wurde) und Johnny Bottrop ('''Terrorgruppe''').<br>Das letzte Album erschien 2007, danach gab es noch bis 2011 sporadisch Konzerte. 2012 wurde auf der HP eine "Baby-Pause" bis zum Sommer 2013 angekündigt, seitdem schweigt das Netz ... auf dem ''Tollshock'' Label erschienen allerdings noch Tonträger bis 2014, u.a. von '''De Ruths''' (?), '''[[N.O.E.]]''', '''1.Mai'87''' (Köln?), '''The Movement''' (Kopenhagen) und '''[[The Pokes]]'''.
+
Zwischen 1984 und 1986 existierte die Band bereits in Neuruppin, nach Umzug von mehreren Bandmitgliedern nach Berlin wurde sie dort 1988 neu gegründet. Ab 1994 veröffentlichten '''Fluchtweg''' ausschließlich auf dem eigenen ''[[Tollshock]]'' Label, mit teils illustren musikalischen Gästen wie Bela B. ('''Die Ärzte''', deren 96er Album ''"Le Frisur"'' von Fluchtweg komplett parodiert wurde) und Johnny Bottrop ('''Terrorgruppe''').<br>Das letzte Album erschien 2007, danach gab es noch bis 2011 sporadisch Konzerte. 2012 wurde auf der HP eine "Baby-Pause" bis zum Sommer 2013 angekündigt, seitdem schweigt das Netz ... auf dem ''Tollshock'' Label erschienen allerdings noch Tonträger bis 2014, nach '''[[De Ruths]]''' (Berlin), '''[[N.O.E.]]''' und '''1.Mai'87''' (Erkelenz) zuletzt Alben von '''The Movement''' (Kopenhagen) und '''[[The Pokes]]'''.
  
 
Mehr Info: [http://tollshock.com/fluchtweg/index1FW.htm Fluchtweg]
 
Mehr Info: [http://tollshock.com/fluchtweg/index1FW.htm Fluchtweg]

Version vom 6. Dezember 2017, 05:06 Uhr

Punkrock-Band aus Neuruppin (1984 bis 1986), später Ost-Berlin (1988 bis 2011?).

Zwischen 1984 und 1986 existierte die Band bereits in Neuruppin, nach Umzug von mehreren Bandmitgliedern nach Berlin wurde sie dort 1988 neu gegründet. Ab 1994 veröffentlichten Fluchtweg ausschließlich auf dem eigenen Tollshock Label, mit teils illustren musikalischen Gästen wie Bela B. (Die Ärzte, deren 96er Album "Le Frisur" von Fluchtweg komplett parodiert wurde) und Johnny Bottrop (Terrorgruppe).
Das letzte Album erschien 2007, danach gab es noch bis 2011 sporadisch Konzerte. 2012 wurde auf der HP eine "Baby-Pause" bis zum Sommer 2013 angekündigt, seitdem schweigt das Netz ... auf dem Tollshock Label erschienen allerdings noch Tonträger bis 2014, nach De Ruths (Berlin), N.O.E. und 1.Mai'87 (Erkelenz) zuletzt Alben von The Movement (Kopenhagen) und The Pokes.

Mehr Info: Fluchtweg

aktuellste Besetzung

  • Ronald "Ronnie" Burian - voc, g
  • David Mendioroz - g, voc
  • Ralf Schwarz - bg, voc
  • Paul Vater - dr
  • Matthias "Kardinal" Meißner - sax, voc, acc
  • Oliver Rieck - tp

Musik