German Democratic Recordings: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 20: Zeile 20:
 
* GDR 013: '''[[Macbeth]]''' - Imperium (LP, 2015)
 
* GDR 013: '''[[Macbeth]]''' - Imperium (LP, 2015)
 
* GDR 014: '''[[Overlord]]''' - Sinister Path (1990-1996) (2xCD, 2017)
 
* GDR 014: '''[[Overlord]]''' - Sinister Path (1990-1996) (2xCD, 2017)
* GDR 015: '''[[Macbeth]]''' - Macbeth 2006 (in Vorbereitung)
+
* GDR 015: '''[[Macbeth]]''' - Macbeth 2006 (CD, 2017)
 +
* GDR 016: '''[[Musical Massacre]]''' - Off to war (CD, 2017)
 +
* GDR 017: '''[[Macbeth]]''' - Caiman Demo 1988 Revisited (7"EP, 2017)
 +
* GDR 018: in Vorbereitung
  
 
[[Category:Labels]]
 
[[Category:Labels]]

Aktuelle Version vom 6. Dezember 2017, 05:14 Uhr

Label aus Nürnberg für ausschließlich ostdeutschen Heavy Metal, aktiv seit 2006.

Gegründet und betrieben von den HM-Enthusiasten Hendrik Rosenberg und Patrick W. Engel mit dem erklärten Anliegen, "Tondokumente aus längst vergessenen Zeiten für die Nachwelt (zu) erhalten". Neben individuellen Präferenzen spielen bei der Auswahl der Veröffentlichungen vor allem das Vorhandensein von authentischem und remaster-baren Material eine Rolle, das außerdem prinzipiell nur in Absprache mit den ursprünglichen Musikern herausgegeben wird. Nach anfänglich ausschließlich historischen Aufnahmen von Demo-Tapes und Rundfunkmitschnitten werden in den letzten Jahren auch neue Alben von wiedervereinten Bands wie Macbeth und Musical Massacre veröffentlicht. Patrick Engel, der als Musiker neben Hatespawn und Signum Diabolis auch von 2008 bis 2010 bei Macbeth aktiv war, arbeitete außerdem seit 1997 als Studio-Techniker für zahllose HM-Produktionen in den Rape of Harmonies Studios (bis 2010) bzw. Temple of Disharmony Studio (seit 2010) und betreut auch das Remastering für German Democratic Recordings.
Die vom gleichen Team betriebene Homepage www.ostmetal.de (seit einigen Jahren aus Zeitgründen leider kaum noch ergänzt) vereint sehr ausführliche Informationen zu nahezu allen Metal-Bands unterschiedlicher musikalischer Couleur der DDR, aus zeitgenössischen Quellen und häufig von den damaligen Akteuren selbst. Die musikalische Spannweite reicht vom Demo-only-Thrash-Underground über die diversen "eingestuften" Amateurbands bis hin zu den wenigen bereits vor 1990 zu Vinyl-Ehren gekommenen Vorzeige-Metallern. Hier finden sich deshalb Infos zu allen unten in der DG unverlinkten Gruppen, aber auch weiteres "Online-stöbern" macht hier sichtlich Spaß ...

Das Label im Netz: gdr.ostmetal.de

Diskographie

  • GDR 001: Macbeth - Zeit der Zeiten (1985-1989) (CD, 2006)
  • GDR 002: Titan - Metalfever (1983-1989) (CD, 2007)
  • GDR 003: Plattform - Heavy-Braut (1983-1989) (CD, 2009)
  • GDR 004: Deathtrap - Downfall (1989-1991) (CD, 2010)
  • GDR 005: Rochus - Haunting in your brain (1988-1990) (CD, 2012)
  • GDR 006: Moshquito - Metallic grave (1987-1989) (LP, 2011)
  • GDR 007: Macbeth - Wiedergänger (LP, 2012)
  • GDR 008: Blitzz - Tarantella (1987-1989) (CD, 2013)
  • GDR 009: Argus / Moshquito / Xiom - III Decades (LP, 2013)
  • GDR 010: Argus / Moshquito / Xiom - III Decades / Live im E-Werk (2xDVD, 2014)
  • GDR 011: Musical Massacre - Necrobestiality (1990-1992) (CD, 2014)
  • GDR 012: Musical Massacre - Hell Tank 666 (CD, 2015)
  • GDR 013: Macbeth - Imperium (LP, 2015)
  • GDR 014: Overlord - Sinister Path (1990-1996) (2xCD, 2017)
  • GDR 015: Macbeth - Macbeth 2006 (CD, 2017)
  • GDR 016: Musical Massacre - Off to war (CD, 2017)
  • GDR 017: Macbeth - Caiman Demo 1988 Revisited (7"EP, 2017)
  • GDR 018: in Vorbereitung