Headquarterrecords: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Headquarterrecords – Labelgeschichte
+
== Labelgeschichte ==
 
   
 
   
Es ergab sich im Jahre 2002, dass die Leipziger Band [[NÜSCHT!]] mehr als zwei Hände voll Songs aufnahm, die zu einer Demo-CD komprimiert wurden. Doch wie sollte man damit verfahren? Um der kommerziellen Ausbeutung durch die seelenlose Pop-Industrie vorzubeugen, entstand aus dem Dunstkreis der Band heraus Headquarterrecords. Dynamisch, rotzfrech und eigens gegründet um die Produktion zu ermöglichen, konnte der Tonträger dank des Labels bis zum Ende des Jahres fertig gestellt werden. Pünktlich am 1.1.2003 erschien das Demo auf Kassette und CD-R. Ab dieser Zeit zierte ein Zettel mit Aufschrift Headquarterrecords eine gewisse WG-Eingangstür im dunklen, dreckigen Reudnitz.
+
Es ergab sich im Jahre 2002, dass die Leipziger Band '''[[NÜSCHT!]]''' mehr als zwei Hände voll Songs aufnahm, die zu einer Demo-CD komprimiert wurden. Doch wie sollte man damit verfahren? Um der kommerziellen Ausbeutung durch die seelenlose Pop-Industrie vorzubeugen, entstand aus dem Dunstkreis der Band heraus ''Headquarterrecords''. Dynamisch, rotzfrech und eigens gegründet um die Produktion zu ermöglichen, konnte der Tonträger dank des Labels bis zum Ende des Jahres fertig gestellt werden. Pünktlich am 1.1.2003 erschien das Demo auf Kassette und CD-R. Ab dieser Zeit zierte ein Zettel mit Aufschrift ''Headquarterrecords'' eine gewisse WG-Eingangstür im dunklen, dreckigen Reudnitz.
 
   
 
   
Der Zettel blieb, aber lange Zeit war es dann ruhig um das Nischenlabel bis Headquarterrecords 2007 aus seinem Dornröschenschlaf erwachte um die Welt von Neuem zu erfreuen. Für das erste Album von [[NÜSCHT!]] kam es zur ersten von vielen Kooperationen mit dem Leipziger Label [[Hörsturzproduktion]], das hier bei der Vinylproduktion hilfreich zur Seite stand.
+
Der Zettel blieb, aber lange Zeit war es dann ruhig um das Nischenlabel bis ''Headquarterrecords'' 2007 aus seinem Dornröschenschlaf erwachte um die Welt von Neuem zu erfreuen. Für das erste Album von '''[[NÜSCHT!]]''' kam es zur ersten von vielen Kooperationen mit dem Leipziger Label ''[[Hörsturzproduktion]]'' (HSP), das hier bei der Vinylproduktion hilfreich zur Seite stand.
 
   
 
   
Im gleichen Jahr entstand auch mit dem russischen Label [[The Pauki Records]] eine Zusammenarbeit. Mit dem Sampler Best of [[Punk Occupation]] wurden auf einer Doppel-LP 33 internationale Bands in kleiner Auflage präsentiert. Der Sampler ist aufgrund der hohen Nachfrage so gut wie vergriffen.
+
Im gleichen Jahr entstand auch mit dem russischen Label ''The Pauki Records'' (TPR) eine Zusammenarbeit. Mit dem Sampler ''"Punk Occupation"'' wurden auf einer Doppel-LP 33 internationale Bands in kleiner Auflage präsentiert. Der Sampler ist aufgrund der hohen Nachfrage so gut wie vergriffen.
 
   
 
   
In den darauf folgenden Jahren erschienen weitere Veröffentlichungen befreundeter Bands wie zum Beispiel die beiden Scheiben der Leipziger Band [[Garry B. & Die Mandys]]. Die Bohrloch-Edition der EP Rowdyrock und die Mini-LP Friedenspunk, bei der jedes Cover ein Unikat ist, stellen zwei echte DIY-Schätze für Sammlerfreunde des besonderen Vinyls dar.
+
In den darauf folgenden Jahren erschienen weitere Veröffentlichungen befreundeter Bands wie zum Beispiel die beiden Scheiben der Leipziger Band '''[[Garry B. & Die Mandys]]'''. Die Bohrloch-Edition der EP ''"Rowdyrock"'' und die Mini-LP ''"Friedenspunk"'', bei der jedes Cover ein Unikat ist, stellen zwei echte DIY-Schätze für Sammlerfreunde des besonderen Vinyls dar.
 
   
 
   
Leider war im Laufe der Labelhistorie nicht immer alles eitel Sonnenschein wie die missglückte Co-Produktion für die CD der Band [[InContinent]] mit dem Label [[Lucky Punch Bretterware Records]] beweist. Die Episode, die unter das Prädikat lehrreich fällt, konnte dem Schaffenswillen eines kreativen Geists keinen Abbruch tun. Weitere Produktionen warteten schon.
+
Leider war im Laufe der Labelhistorie nicht immer alles eitel Sonnenschein wie die missglückte Co-Produktion für die CD der Band '''[[InContinent]]''' mit dem Label ''Lucky Punch Bretterware Records'' beweist. Die Episode, die unter das Prädikat lehrreich fällt, konnte dem Schaffenswillen eines kreativen Geists keinen Abbruch tun. Weitere Produktionen warteten schon.
 
   
 
   
Ein besonderes Schmankerl stellt das vom Sound komplett überarbeitete Liveabschlusswerk von [[Soko Durst]] dar. Es erschien auf Doppel-LP und wurde gemeinsam mit [[Hörsturzproduktion]] veröffentlicht.
+
Ein besonderes Schmankerl stellt das vom Sound komplett überarbeitete Liveabschlusswerk von '''[[Soko Durst]]''' dar. Es erschien auf Doppel-LP und wurde gemeinsam mit ''[[Hörsturzproduktion]]'' veröffentlicht.
 
   
 
   
In den folgenden Jahren ging es munter weiter mit dem Produzieren der musikalischen Ergüsse der sympathischen 77er Punx um [[Möped]], der Haudegen von [[NÜSCHT!]], der [[Drunkenbois]] und der Berliner von [[Fightball]]. 2015 reihten sich die Berliner um [[No Exit]] und [[The Bermones]] ein in die Liste der Headquarter-Veröffentlichungen. Leider konnte der Sänger der Bermones seine Scheibe nicht mehr persönlich in Empfang nehmen. RIP!
+
In den folgenden Jahren ging es munter weiter mit dem Produzieren der musikalischen Ergüsse der sympathischen 77er Punx um '''[[Möped]]''', der Haudegen von '''[[NÜSCHT!]]''', der '''[[Drunkenbois]]''' und der Berliner von '''[[Fightball]]'''. 2015 reihten sich die Berliner um '''[[No Exit]]''' und '''[[The Bermones]]''' ein in die Liste der Headquarter-Veröffentlichungen. Leider konnte der Sänger der '''Bermones''' seine Scheibe nicht mehr persönlich in Empfang nehmen. RIP!
 
   
 
   
Dass mit Headquarterrecords noch lange nicht Schluss ist, ist augenscheinlich. Viel zu viele unerkannte Schätze warten darauf auf Vinyl gepresst zu werden. In diesem Sinne: Cheers!
+
Dass mit ''Headquarterrecords'' noch lange nicht Schluss ist, ist augenscheinlich. Viel zu viele unerkannte Schätze warten darauf auf Vinyl gepresst zu werden. In diesem Sinne: Cheers!
  
 
== Diskografie ==
 
== Diskografie ==
Zeile 21: Zeile 21:
 
* HQR 002: '''[[NÜSCHT!]]''' - Hören sehen sagen (LP, 2007 | HSP 008)
 
* HQR 002: '''[[NÜSCHT!]]''' - Hören sehen sagen (LP, 2007 | HSP 008)
 
* HQR 003: '''[[NÜSCHT!]]''' - Hören sehen sagen (CD-R, 2007)
 
* HQR 003: '''[[NÜSCHT!]]''' - Hören sehen sagen (CD-R, 2007)
* HQR 004: '''[[Punk Occupation]]''' - Best of (DLP, 2007 | TPR 03)
+
* HQR 004: ''"Punk Occupation"'' (DLP Compilation, 2007 | TPR 03)
 
* HQR 005: '''[[InContinent]]''' - Eine sterbende Stadt(CD, 2008 | LPR 01)
 
* HQR 005: '''[[InContinent]]''' - Eine sterbende Stadt(CD, 2008 | LPR 01)
 
* HQR 006: '''[[Garry B. & Die Mandys]]''' - Rowdy Rock (7"EP, 2009 | HSP 010)
 
* HQR 006: '''[[Garry B. & Die Mandys]]''' - Rowdy Rock (7"EP, 2009 | HSP 010)

Aktuelle Version vom 11. Februar 2019, 14:45 Uhr

Labelgeschichte

Es ergab sich im Jahre 2002, dass die Leipziger Band NÜSCHT! mehr als zwei Hände voll Songs aufnahm, die zu einer Demo-CD komprimiert wurden. Doch wie sollte man damit verfahren? Um der kommerziellen Ausbeutung durch die seelenlose Pop-Industrie vorzubeugen, entstand aus dem Dunstkreis der Band heraus Headquarterrecords. Dynamisch, rotzfrech und eigens gegründet um die Produktion zu ermöglichen, konnte der Tonträger dank des Labels bis zum Ende des Jahres fertig gestellt werden. Pünktlich am 1.1.2003 erschien das Demo auf Kassette und CD-R. Ab dieser Zeit zierte ein Zettel mit Aufschrift Headquarterrecords eine gewisse WG-Eingangstür im dunklen, dreckigen Reudnitz.

Der Zettel blieb, aber lange Zeit war es dann ruhig um das Nischenlabel bis Headquarterrecords 2007 aus seinem Dornröschenschlaf erwachte um die Welt von Neuem zu erfreuen. Für das erste Album von NÜSCHT! kam es zur ersten von vielen Kooperationen mit dem Leipziger Label Hörsturzproduktion (HSP), das hier bei der Vinylproduktion hilfreich zur Seite stand.

Im gleichen Jahr entstand auch mit dem russischen Label The Pauki Records (TPR) eine Zusammenarbeit. Mit dem Sampler "Punk Occupation" wurden auf einer Doppel-LP 33 internationale Bands in kleiner Auflage präsentiert. Der Sampler ist aufgrund der hohen Nachfrage so gut wie vergriffen.

In den darauf folgenden Jahren erschienen weitere Veröffentlichungen befreundeter Bands wie zum Beispiel die beiden Scheiben der Leipziger Band Garry B. & Die Mandys. Die Bohrloch-Edition der EP "Rowdyrock" und die Mini-LP "Friedenspunk", bei der jedes Cover ein Unikat ist, stellen zwei echte DIY-Schätze für Sammlerfreunde des besonderen Vinyls dar.

Leider war im Laufe der Labelhistorie nicht immer alles eitel Sonnenschein wie die missglückte Co-Produktion für die CD der Band InContinent mit dem Label Lucky Punch Bretterware Records beweist. Die Episode, die unter das Prädikat lehrreich fällt, konnte dem Schaffenswillen eines kreativen Geists keinen Abbruch tun. Weitere Produktionen warteten schon.

Ein besonderes Schmankerl stellt das vom Sound komplett überarbeitete Liveabschlusswerk von Soko Durst dar. Es erschien auf Doppel-LP und wurde gemeinsam mit Hörsturzproduktion veröffentlicht.

In den folgenden Jahren ging es munter weiter mit dem Produzieren der musikalischen Ergüsse der sympathischen 77er Punx um Möped, der Haudegen von NÜSCHT!, der Drunkenbois und der Berliner von Fightball. 2015 reihten sich die Berliner um No Exit und The Bermones ein in die Liste der Headquarter-Veröffentlichungen. Leider konnte der Sänger der Bermones seine Scheibe nicht mehr persönlich in Empfang nehmen. RIP!

Dass mit Headquarterrecords noch lange nicht Schluss ist, ist augenscheinlich. Viel zu viele unerkannte Schätze warten darauf auf Vinyl gepresst zu werden. In diesem Sinne: Cheers!

Diskografie

  • HQR 001: NÜSCHT! - ... zu erwarten (CD-R & Tape, 2003)
  • HQR 002: NÜSCHT! - Hören sehen sagen (LP, 2007 | HSP 008)
  • HQR 003: NÜSCHT! - Hören sehen sagen (CD-R, 2007)
  • HQR 004: "Punk Occupation" (DLP Compilation, 2007 | TPR 03)
  • HQR 005: InContinent - Eine sterbende Stadt(CD, 2008 | LPR 01)
  • HQR 006: Garry B. & Die Mandys - Rowdy Rock (7"EP, 2009 | HSP 010)
  • HQR 007: InContinent / Drunkenbois - Gegen den Rest der Welt (Split-LP, 2009 | HSP 012)
  • HQR 008: Soko Durst - Laut & krank (DLP, 2010 | HSP 017)
  • HQR 009: Möped - Killerdisko (12"EP, 2010)
  • HQR 010: Garry B. & Die Mandys - Ein bißchen Frieden (12"EP, 2010 | HSP 021)
  • HQR 011: Drunkenbois - er später kommt ... darf eher geh'n (LP, 2012)
  • HQR 012: NÜSCHT! - funktioniert (LP, 2012 | HSP 026)
  • HQR 013: Fightball - Remains (7"EP, 2013)
  • HQR 014: The Bermones / No Exit - Punk sei Dank! (Split-LP, 2015 | HSP 047)
  • HQR 014 1/2: The Bermones - Sonderauflage (LP + 7"EP, 2015)
  • HQR 015: Zero Taste - Maximum waste (LP, 2017 | HSP 058)