Herr Blum

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bandprojekt von Thomas Wagner aus Hönow bei Berlin, der bereits 1982/83 erste Avantgarde-Punk Erfahrungen im Projekt Rosa Beton gesammelt hatte. Wie von diesen gab es anfangs auch von Herr Blum ausschließlich Homerecordings, später (zwischen 1987 und 1989) auch spektakuläre Auftritte mit seinem Vater Jürgen Wagner, der die Musik-Performances mit Live-Aktionsmalerei ergänzte.
Ab 1989 verfolgte Thomas Wagner mehrere, teils parallele Band- / Soundprojekte mit wechselnden musikalischen und künstlerischen Partnern und Konzepten zwischen Krach, Minimal Music und Indietronics: Tom Terror & Das Beil / Die Heiden (1989-91), Krisis (1992-93), Hexer (1997-99), Tribal Notes (2000-03), Sensor (2001-06), Rauschen (ab 2003). 2011 trat Thomas Wagner zusammen mit Körting und der Sängerin Amelie Develay unter dem Namen Punk Bourgeois auf.
Herr Blum als "konventionellstes" Band-Konzept wurde nach mehreren Tonträgern bereits 1998 für beendet erklärt. 2006 nahm Wagner mit seinem seinerzeit aktuellen Projekt Sensor ein Album mit Neubearbeitungen von Herr Blum Songs auf, im Herbst 2009 folgte in Leipzig eine einmalige Reunion-Performance mit Jürgen Wagner.

Weitere Infos und Bilder: T.W.Blum

Besetzungen / Mitmusiker

Herr Blum

  • Thomas Wagner - Elektronik, Gitarre, Gesang
  • Jürgen Wagner - Aktionsmalerei
  • Yref (= Rainer Frey) - Gitarre (1995)
  • Jürgen Walkenbach - dr (1995)
  • Jörg Petri - dr (1995)
  • Tobias Körting - dr (1998, ex- Sperma Combo)

Krisis

Hexer

  • Yref (= Rainer Frey) - Gitarre
  • Robert Junge - Groovebox
  • Patrick Leuschner - dr
  • Bru - electronics

Tribal Notes

  • Gorby - voc

Sensor

  • Thomas Trenkel - bg
  • Milka (= Till Trenkel) - dr
  • Per Salzwedel - electronics

Rauschen

  • Per Salzwedel - electronics
  • Bianca Göbel - VJ

Punk Bourgeois

  • Amelie Develay - voc
  • Tobias Körting - dr

Musik

  • 1987(?): Herr Blum I (Tape)
  • 1987(?): Herr Blum II (Tape)

Anmerkung: Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei "Herr Blum I + II" entweder exakt um die unten genannten zwei belegten (!) "offiziellen" Tapes, oder es sind Roughmixes / Urfassungen / Einzelanfertigungen, die nicht vertrieben sondern z.B. extra für das "Parocktikum" hergestellt wurden. Ganz genau scheint das auch Thomas Wagner selbst nicht mehr zu wissen ... (siehe Homepage).

  • 1988: Herr Blum kommt daher (Tape, Musik aus dem Zimmer)
  • 1989: Schock (Tape, Musik aus dem Zimmer)
  • 1990: Besinnung, auf: "Parocktikum 2" (Tape Compilation, Zensor)
  • 1990: Money (CD Bonus Track), auf: "Systemausfall" (CD Compilation, Peking Records)
  • 1992: Halbschlaf, auf: "Hallo 13" (CD Compilation, Vielklang)
  • 1993: Unschuldsengel (CD, D.D.R./Plattenmeister)
  • 1995: Schock (CD, Plattenmeister)
  • 1996: Etwas, auf: "Nicht Zuhause Mama" (CD Compilation, Trikont)
  • 1996: Herr Blum - Spuren / Hexer - Kleinheit & Angst, auf: "100 Jahre Blue Monday" (Tape Compilation, Noiseworks NW 132)
  • 1997 (rec.): Hexer - s/t (DVD, Edition paranorm 2005)
  • 2004: Sensor - s/t (CD, singdeutsch/SPV)
  • 2004: Sensor - Träumer (MCD, singdeutsch/SPV)
  • 2006: Sensor - Rohmixe (CD)


Fotos

Thomas Wagner, Liveauftritt in Amsterdam, 1992
Thomas Wagner, Liveauftritt in Amsterdam, 1992
Herr Blum, Liveauftritt in Amsterdam, 1992
Herr Blum, Liveauftritt in Amsterdam, 1992
Jürgen Wagner, Liveauftritt in Amsterdam, 1992
Jürgen Wagner, Liveauftritt in Amsterdam, 1992
Herr Blum, Liveauftritt in Leipzig, 2009
Herr Blum, Liveauftritt in Leipzig, 2009
Thomas Wagner, Liveauftritt in Leipzig, 2009
Thomas Wagner, Liveauftritt in Leipzig, 2009
Jürgen Wagner, Liveauftritt in Leipzig, 2009
Jürgen Wagner, Liveauftritt in Leipzig, 2009