Julia Montez: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Folkrock-Band aus Döbeln, gegründet 1998. Unaufgeregte klassische Rockmusik, die sich aus allen erdenklichen Quellen speist (Selbstbeschreibung "ElectroFolk…“)
(kein Unterschied)

Version vom 20. Juli 2019, 22:11 Uhr

Folkrock-Band aus Döbeln, gegründet 1998.

Unaufgeregte klassische Rockmusik, die sich aus allen erdenklichen Quellen speist (Selbstbeschreibung "ElectroFolk meets PsychoRock"), sozusagen eine Melange aus den musikalischen Vorleben der Bandmitglieder in Leipzig. S.C.Roth und Drummer Koma spielten dort Anfang der 1990er bei der Formation C.O.B.S., Tibor Molnar bei den Bands Munkis Mütze und Steam. Koma, der seine Trommelkarriere schon als Teenager in der HM-Band Hellscream begann, trägt zudem einen berühmten Namen: sein Vater Peter "Pjotr" Kschentz (1941 - 2005) war von 1969 bis zum spektakulären Verbot 1975 multi-instrumentales Mitglied der Leipziger Kult-Band Renft. Mit der Violine gastierte er auch auf dem Julia Montez Album "Ascension day".
Seit 2013 tritt S.C.Roth im Duo mit "Mischka Le Drum" (cajon, mini-drums) als Julia Montez Acoustic Project auf, 2012 hatte sich der weiterhin vielbeschäftigte Koma aus der Rock-Besetzung verabschiedet.

Die Band im Netz: Facebook | Interview 2003 | www.musik-dresden.de

Besetzung

Musik

  • 2002: Everybody's darling (CD, Eigenproduktion)
  • 2003: Unplugged im RockBock Selka (CD, Eigenproduktion)
  • 2004: Ascension day (CD, Eigenproduktion)
  • 2004: End the silence, auf: "...auf meiner Seite steht das Leben!" (CD Compilation, Netzwerk Döbeln)
  • 2006: Incidentally (CD-EP, Eigenproduktion)
  • 2008: Behind your streets (CD, Eigenproduktion)