Kitty Solaris

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 13. Dezember 2018, 22:42 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sängerin, Musikerin, Labelbetreiberin und Radiomoderatorin aus Berlin (Prenzlauer Berg).

Ihre ersten musikalischen Veröffentlichungen entstanden mit der vor 2000 gegründeten Band Plastic Ivy, die sich wegen des kühl-distanzierten Gesangsstils von Sängerin und Songschreiberin Kitty Solaris in der Tradition von Nico oder auch Lana del Rey selbst mit dem Genre "Snow Rock" charakterisierten. Später veröffentlichte Kitty auch unter ihrem eigenen Namen mit dem sie seit Mitte der 00er Jahre schließlich eine feste Größe in der Indie-Club-Szene der Hauptstadt darstellt. Die eigene und Musik befreundeter Bands & Projekte (wie z.B. Peter Piek) veröffentlicht sie auf ihrem 2008 gestarteten Label Solaris Empire, außerdem veranstaltet sie Konzerte und moderiert zusammen mit Susann Kirkuss eine Rundfunksendung unter dem Titel "Solaris Empire Lounge" auf Alex Berlin, wo zahlreiche Features und Interviews mit Bands und Interpreten aus dem grassierenden Berliner und internationalen Lo-Fi-Pop-Untergrund zu hören waren und sind.

Die Band usw. im Netz: www.plasticivy.de (offline) | www.kitty-solaris.de | Facebook | solaris-empire.de

Besetzung

Plastic Ivy

  • Kitty Solaris (= Kirsten Hahn) - voc, g, comp, lyrics
  •  ???

Musik

Plastic Ivy

  • 2000: 5 Track EP (MCD, Eigenproduktion)
  • 2002: Turn to ivy (CD, Noiseworks NW 254)
  • 2003: Bones, auf: "soma sampler.zwei" (CDr Compilation, Soma Magazin)
  • 2003: Hey, auf: "sub.routine.14" (CD Compilation, Noiseworks NW 260)
  • 2004: Jukebox, auf: "Mani.Fest.15" (CD Compilation, Noiseworks NW 300)
  • 200?: Let me in, auf: "Schlagsaite" (CD Compilation)

Kitty Solaris

  • 200?: Elektrizitaet, auf: "Schlagsaite" (CD Compilation)
  • 2003: Kopfkino, auf: "Aufnahmezustand - Neue Deutsche Vielfalt" (2xCD Compilation, ZYX Music 81530-2)
  • 2005: The day you are leaving, auf: "Berlin Songs Vol.1" (CDr Compilation)
  • 2007: Future air hostess (CD, Solaris Empire #01)
  • 2008: Kisses lift me up / Jesus died for your sins / Smells like summer (MCDr, Solaris Empire)
  • 2009: Spring will shurely come (Widerheim Remix), auf: "Kraeka Compilation Series Issue #9" (CDr Compilation, Digital Kranky DKKCS 9)
  • 2009: Non stop, auf: "My melancholy friends" (CDr Compilation, Tron Records 08)
  • 2009: My home is my disco (CD, Solaris Empire SE 10)
  • 2011: Golden future Paris (CD, Solaris Empire SE 14)
  • 2012: On fire, auf: "Lottum Live VIII" (MP3 Compilation, Radiopiloten 008)
  • 2013: We stop the dance (CD, Solaris Empire SE 22)
  • 2015: On fire, auf: "Lottum Live 2009 - 2015" (CD Compilation, Radiopiloten CD001)
  • 2016: Silent disco (CD, Solaris Empire SE 31)

mehr Samplerbeiträge hier