Nameless: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Death Metal Band aus Pößneck, 1991 bis 1995 (?). Gegründet unter dem Namen '''Cenotaph''' wurde bereits eine große Menge von Demos & Promotapes veröffent…“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 12. September 2018, 20:15 Uhr

Death Metal Band aus Pößneck, 1991 bis 1995 (?).

Gegründet unter dem Namen Cenotaph wurde bereits eine große Menge von Demos & Promotapes veröffentlicht, wenn auch vieles mehrfach eingespielt. Von 1992 bis 1995 Wechsel zu Nameless, danach erneute Umbenennung in Final Dezision, die nur noch ein Promo auf dem von Andreas Kaufmann betriebenen Kryptogramm Label herausbrachten. Schlagzeuger und Metal-Multi-Instrumentalist Patrick W. Engel (* 1974) war danach in zahlreichen weiteren Bands aktiv, zusammen mit Andreas Kaufmann bei Impending Doom (Weida/Thüringen, 1995 bis 2003) und mit Jens Halter bei Buried God (Pößneck, 2001 bis 2003). Von 2008 bis 2010 trommelte er bei der Thüringer Metal-Institution Macbeth, außerdem betreibt er seit 2006 das Genre-Label German Democratic Recordings und war/ist als Techniker bei zahllosen Studioproduktionen und im Mastering tätig.

Die Band(s) im Netz: Cenotaph | Nameless | Impending Doom | Buried God

Besetzung

Cenotaph

  • Jens "Halli" Halter - g
  • Uwe Rödel - g
  • Butcher - bg
  • Patrick W. Engel - dr, voc

Nameless

  • K.F. Peierlein - voc, keyb
  • Jens "Halli" Halter - g
  • Patrick W. Engel - dr, g, bg, back-voc
  • D. Lapsch - bg (nur live)
  • Andreas Kaufmann - bg

Musik

Cenotaph

  • 1991: Empire of damnation (Tape)
  • 1991: Eternal darkness (Tape)
  • 1991: Painful death (Tape)
  • 1992: Curse of evil (Tape)
  • 1992: Misunderstanding of horror (Tape)
  • 2005: Empire of eternal darkness - The 1991 sessions (CD Compilation, Eigenproduktion)

Nameless

  • 1993: Illusions (Tape, Thuringia Records)
  • 1994: The final decision (LP, Eigenproduktion)

Final Dezision

  • 1995: The other side (Promo CD)
  • 1995: What will be tomorrow, auf: "Wölfe der Christenheit - Tapecomp. Vol.I" (Tape Compilation, Kryptogramm Rec.)