Need A New Drug: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Band aus Dresden 1990 bis ca. 1996, danach unter neuem Namen '''Gaffa''' (bis 2006).  
 
Band aus Dresden 1990 bis ca. 1996, danach unter neuem Namen '''Gaffa''' (bis 2006).  
  
Heiko Schramm spielte von 1993 bis 1996 parallel bei der Berliner Band '''[[X.I.D.]]''', ab 1997 spielte er mit den eigenen Bands '''[[Thermo King]]''', '''[[Goldoni]]''' und '''[[Tijuana Mon Amour Broadcasting Inc.]]'''. Nachdem er 2004 '''Gaffa''' verlassen hatte, verlagerte sich sein musikalisches Betätigungsfeld zunehmend auf die USA, vorrangig in Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Chris Whitley, den er 2001 kennen gelernt hatte. Erst ab 2011 betrieb er mit '''[[Blenderman]]''' wieder ein lokales Dresdner Musikprojekt.<br>Jens Berger veröffentlichte solo unter dem Namen '''[http://www.tenethbargur.com/?content=news Teneth Bargur]''' die Alben ''"The silver lining song"'' (2007) und ''"Record in the basement of some guy's brick house"'' (2010).<br>'''Gaffa'''-Gründungsmitglied Gero Dumrath gründete Ende der 90er die Indie-Band '''[[Tokyo]]''' und wechselte 2001 zur Dresdner Ska & Reggae Institution '''Yellow Umbrella'''.
+
Heiko Schramm spielte von 1993 bis 1996 parallel bei der Berliner Band '''[[X.I.D.]]''', ab 1997 spielte er mit den eigenen Bands '''[[Thermo King]]''', '''[[Goldoni]]''' und '''[[Tijuana Mon Amour Broadcasting Inc.]]'''. Nachdem er 2004 '''Gaffa''' verlassen hatte, verlagerte sich sein musikalisches Betätigungsfeld zunehmend auf die USA, vorrangig in Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Chris Whitley, den er 2001 kennen gelernt hatte. Erst ab 2011 betrieb er mit '''[[Blenderman]]''' wieder ein lokales Dresdner Musikprojekt.<br>Um 2001 betrieb Jens Berger parallel zu Gaffa zusammen mit [[Ralph Qno Kunze]] ([[Freunde der italienischen Oper]], [[C4 Space]]) das vermutlich nur kurzlebige IndiePop-Projekt '''[[Tel A Viv]]''', auf deren einziger VÖ unterstützt von Matthias Petzold ([[Thermo King]], [[Goldoni]] usw.) und Alex Jovanovic (keyb, organ) sowie Sabine Grüner (cello). <br>Nachdem er das letzte '''Gaffa''' Album geschrumpft zum Duo mit Jörg A. Schneider für das Kölner ''BluNoise'' Label aufgenommen hatte (am Bass z.T. mit ''BluNoise'' Betreiber Guido Lucas), veröffentlichte er solo unter dem Namen '''[http://www.tenethbargur.com/?content=news Teneth Bargur]''' die Alben ''"The silver lining song"'' (2007) und ''"Record in the basement of some guy's brick house"'' (2010). Danach reaktivierte er die Zusamenarbeit mit Jörg A. Schneider in der Math-Noise-Formation '''Jealousy Mountain Duo'''.<br>'''Gaffa'''-Gründungsmitglied Gero Dumrath gründete Ende der 90er die Indie-Band '''[[Tokyo]]''' und wechselte 2001 zur Dresdner Ska & Reggae Institution '''[[Yellow Umbrella]]'''.
 +
 
 +
Bandinfo: [http://www.blunoise.de/bands/jealousy_mountain_duo#jealousy_mountain_duo Jealousy Mountain Duo] | [https://www.facebook.com/Jealousy-Mountain-Duo-192689064109167/about/?entry_point=page_nav_about_item JMD Facebook]
  
 
== Besetzung ==
 
== Besetzung ==
Zeile 26: Zeile 28:
 
* 1993: Color brain / Rage M.F., auf: ''[[Sampler - Subsidized Noiseworks|"Subsidized Noiseworks"]]'' (CD Compilation)
 
* 1993: Color brain / Rage M.F., auf: ''[[Sampler - Subsidized Noiseworks|"Subsidized Noiseworks"]]'' (CD Compilation)
 
* 1994: [[Need A New Drug - Santa Cruz|Santa Cruz]] (LP/CD, BeriBeri Records)
 
* 1994: [[Need A New Drug - Santa Cruz|Santa Cruz]] (LP/CD, BeriBeri Records)
* 1995: '''Need A New Drug''' - Big Mouth / '''[[Mad Cows On Fire]]''' - Comanche (Split Flexi, Beilage zu The Flying Revolverblatt # 11)
+
* 1995: '''Need A New Drug''' - Big Mouth / '''[[Mad Cows On Fire]]''' - Comanche (Split Flexi, Beilage zum Fanzine The Flying Revolverblatt TFRB #11)
 
* 1995: Lucy / Heal (7", Eigenproduktion)
 
* 1995: Lucy / Heal (7", Eigenproduktion)
 
* 1996: Down with me / Heal, auf: ''[[Sampler - Neues Leben|"Vol.1 - Neues Leben"]]'' (Tape Compilation, [[Fieberkurve]])
 
* 1996: Down with me / Heal, auf: ''[[Sampler - Neues Leben|"Vol.1 - Neues Leben"]]'' (Tape Compilation, [[Fieberkurve]])
Zeile 36: Zeile 38:
 
* 2003: Amusement park (CD, Doxa)
 
* 2003: Amusement park (CD, Doxa)
 
* 2005: Hundred reasons to kiss the ground (CD, BluNoise)
 
* 2005: Hundred reasons to kiss the ground (CD, BluNoise)
 +
'''Tel A Viv'''
 +
* 2001: Sometime soon, auf: ''[[Sampler - Popkultur|"Popkultur"]]'' (CD Compilation,  [[Fieberkurve|Fieberkurve Records]] FKCD 005)
 +
* 2001: Tel A Viv EP: Slowly forward / Sailing news / Somebody's knocking / Much time is gone / Sometimes soon (12"EP, [[Goo International]] GI 003)
 +
'''Jealousy Mountain Duo'''
 +
* 2011: No.1 (LP/CD, BluNoise)
 +
* 2012: Leaf kickers, auf: ''"The Wire Tapper 30"'' (CD Compilation, Wire Magazine)
 +
* 2013: No.2 (LP/CD, BluNoise)
 +
* 2013: '''[[Don Vito]]''' / '''Jealousy Mountain Duo''' (Split 7", Tremor Panda Records 15)
 +
* 2014: Friends of Sonny Foschino, auf: ''"The Wire Tapper 36"'' (CD Compilation, Wire Magazine)
 +
* 2014: No.3 (LP/CD, BluNoise)
  
 
== Gaffa (Promotext) ==
 
== Gaffa (Promotext) ==

Aktuelle Version vom 27. Juni 2018, 18:53 Uhr

Band aus Dresden 1990 bis ca. 1996, danach unter neuem Namen Gaffa (bis 2006).

Heiko Schramm spielte von 1993 bis 1996 parallel bei der Berliner Band X.I.D., ab 1997 spielte er mit den eigenen Bands Thermo King, Goldoni und Tijuana Mon Amour Broadcasting Inc.. Nachdem er 2004 Gaffa verlassen hatte, verlagerte sich sein musikalisches Betätigungsfeld zunehmend auf die USA, vorrangig in Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Chris Whitley, den er 2001 kennen gelernt hatte. Erst ab 2011 betrieb er mit Blenderman wieder ein lokales Dresdner Musikprojekt.
Um 2001 betrieb Jens Berger parallel zu Gaffa zusammen mit Ralph Qno Kunze (Freunde der italienischen Oper, C4 Space) das vermutlich nur kurzlebige IndiePop-Projekt Tel A Viv, auf deren einziger VÖ unterstützt von Matthias Petzold (Thermo King, Goldoni usw.) und Alex Jovanovic (keyb, organ) sowie Sabine Grüner (cello).
Nachdem er das letzte Gaffa Album geschrumpft zum Duo mit Jörg A. Schneider für das Kölner BluNoise Label aufgenommen hatte (am Bass z.T. mit BluNoise Betreiber Guido Lucas), veröffentlichte er solo unter dem Namen Teneth Bargur die Alben "The silver lining song" (2007) und "Record in the basement of some guy's brick house" (2010). Danach reaktivierte er die Zusamenarbeit mit Jörg A. Schneider in der Math-Noise-Formation Jealousy Mountain Duo.
Gaffa-Gründungsmitglied Gero Dumrath gründete Ende der 90er die Indie-Band Tokyo und wechselte 2001 zur Dresdner Ska & Reggae Institution Yellow Umbrella.

Bandinfo: Jealousy Mountain Duo | JMD Facebook

Besetzung

Need A New Drug

Gaffa

  • Jens Berger - Gitarre, Gesang
  • Heiko Schramm - Bass (bis 2004)
  • Gero Dumrath - Drums (ex- Mad Cows On Fire, 1996)
  • Peter Krutsch - Drums (ex- Scandalous Smile, 1997 bis 2002)
  • Jörg A. Schneider - Drums (ex- Les Hommes Qui Wear Espandrillos, ab 2003)

Musik

Need A New Drug

Gaffa

  • 2000: I'll coming back (one day), auf: "Doxa Toucher" (CD Compilation, Doxa Records)
  • 2000: Wilful things (CD, Doxa)
  • 2003: Stay at home, auf: "Spex CD 036" (CD Compilation, SPEX Magazin)
  • 2003: Amusement park (CD, Doxa)
  • 2005: Hundred reasons to kiss the ground (CD, BluNoise)

Tel A Viv

Jealousy Mountain Duo

  • 2011: No.1 (LP/CD, BluNoise)
  • 2012: Leaf kickers, auf: "The Wire Tapper 30" (CD Compilation, Wire Magazine)
  • 2013: No.2 (LP/CD, BluNoise)
  • 2013: Don Vito / Jealousy Mountain Duo (Split 7", Tremor Panda Records 15)
  • 2014: Friends of Sonny Foschino, auf: "The Wire Tapper 36" (CD Compilation, Wire Magazine)
  • 2014: No.3 (LP/CD, BluNoise)

Gaffa (Promotext)

Gaffa, die Band, die bereits unter dem Namen Need A New Drug in den 90´s für Aufsehen sorgte und mit dem Gaffa Debüt "Wilful Things" 2000 einiges an Minimal Rock ohne ´Post´Muss vorlegte, schiebt nach: Amusement Park (CD/LP) ist melancholisch, ehrlich, eindringlich, schön, aber auch rauh und vor allem unheimlich direkt. Bereits auf "Wilful Things" (2000) haben sie definiert, wie ihre Lebensrealität mit dem Klischee "Rock" umgeht und nur umgehen kann. Die 4 Jahre zum neuen Album waren Erfahrungsjahre.

Heiko Schramm hat mit Chris Whitley gearbeitet und die Entstehung des Bandprojektes Tijuana Mon Amour Broadcasting Inc. tragend mitgestaltet. Neuer Drummer der Band ist der Kölner Jörg A. Schneider, der auf den beeindruckenden Platten von Les Hommes Qui Wear Espandrillos zu hören ist und als Musiker das BluNoise Image stark prägte.

Kopf von Gaffa ist Jens Berger, seit 15 Jahren diese Musik komponierend und einer der wenigen, die Minimal und Explosion im Detail beherrschen. Amusement Park ist erneut wesentlich intensiver als von einer Rockband im "digital environment" erwartet. Gaffa bringen es ein weiteres Mal auf den Punkt.

Quelle: www.szenepunkt.de (offline)

Website: www.gaffa-music.com