Pyosalpinx: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
NoiseCore Band aus Klaffenbach, einem Vorort von Chemnitz, 1995 bis 1998.
 
NoiseCore Band aus Klaffenbach, einem Vorort von Chemnitz, 1995 bis 1998.
  
Unter dem Einfluss des internationalen NoiseCore Booms und ostdeutscher Bands der frühen 1990er Jahre wie '''[[B.G.T.]]''' entstanden die ersten Aufnahmen im Duo René & Konrad, die auf einem bandeigenen Label namens ''[[Scrotum Records]]'' veröffentlicht wurden. 1996 stieß Björn als Sänger und wenig später Tarek als Bassist hinzu. Höhepunkt der kurzen aber heftigen Bandkarriere war eine Split-Veröffentlichung mit der japanischen NoiseCore Legende '''The Gerogerigegege''', 1998 stieg Björn aus der Band aus und besiegelte damit deren Ende. Er blieb aber Betreiber von ''Scrotum Records'' in Chemnitz, das sich vom ursprünglichen Grind-/NoiseCore hin zu experimentelleren Sachen aus dem internationalen Bereich Harsh Electronics entwickelte. Auch Konrad und René starteten mit ''Barock Tapes'' bzw. ''M-Outputs'' eigene Tape-Label. René wurde 2007 Sänger bei der PostPunk Band '''[[Out On A Limb]]'''.<br>Konrad & Tarek spielten in den 1990ern parallel in der Chemnitzer Punkband '''[[Die Roten Khmer]]''', nach Auflösung der '''Pyosalpinx''' gründeten sie ebenda die 77er Punkrock-Band '''[[Motras]]'''.
+
Unter dem Einfluss des internationalen NoiseCore Booms und ostdeutscher Bands der frühen 1990er Jahre wie '''[[B.G.T.]]''' entstanden die ersten Aufnahmen im Duo René & Konrad, die auf einem bandeigenen Label namens ''[[Scrotum Records]]'' veröffentlicht wurden. 1996 stieß Björn als Sänger und wenig später Tarek als Bassist hinzu. Höhepunkt der kurzen aber heftigen Bandkarriere war eine Split-Veröffentlichung mit der japanischen NoiseCore Legende '''The Gerogerigegege''', 1998 stieg Björn aus der Band aus und besiegelte damit deren Ende. Er blieb aber Betreiber von ''Scrotum Records'' in Chemnitz, das sich vom ursprünglichen Grind-/NoiseCore hin zu experimentelleren Sachen aus dem internationalen Bereich Harsh Electronics entwickelte. Auch Konrad und René starteten mit ''[[Barock Tapes]]'' bzw. ''[[M-Outputs]]'' eigene Tape-Label. René wurde 2007 Sänger bei der PostPunk Band '''[[Out On A Limb]]'''.<br>Konrad & Tarek spielten in den 1990ern parallel in der Chemnitzer Punkband '''[[Die Roten Khmer]]''', nach Auflösung der '''Pyosalpinx''' gründeten sie ebenda die 77er Punkrock-Band '''[[Motras]]'''.
  
 
Bandstory & Info: [http://www.vulgarrecords.com/vbd4.htm www.vulgarrecords.com] | [http://www.scrotum-records.de/ www.scrotum-records.de]
 
Bandstory & Info: [http://www.vulgarrecords.com/vbd4.htm www.vulgarrecords.com] | [http://www.scrotum-records.de/ www.scrotum-records.de]
  
 
== Besetzung ==
 
== Besetzung ==
* Björn Liebmann a.k.a. "Vagina Praeter" - voc
+
* [[Björn Liebmann]] a.k.a. "Vagina Praeter" - voc
 
* René Thierfelder a.k.a. "Katheter" - g, voc
 
* René Thierfelder a.k.a. "Katheter" - g, voc
 
* Konrad Hohendorf a.k.a. "Rent-A-Placenta" - dr
 
* Konrad Hohendorf a.k.a. "Rent-A-Placenta" - dr

Version vom 22. März 2020, 02:05 Uhr

NoiseCore Band aus Klaffenbach, einem Vorort von Chemnitz, 1995 bis 1998.

Unter dem Einfluss des internationalen NoiseCore Booms und ostdeutscher Bands der frühen 1990er Jahre wie B.G.T. entstanden die ersten Aufnahmen im Duo René & Konrad, die auf einem bandeigenen Label namens Scrotum Records veröffentlicht wurden. 1996 stieß Björn als Sänger und wenig später Tarek als Bassist hinzu. Höhepunkt der kurzen aber heftigen Bandkarriere war eine Split-Veröffentlichung mit der japanischen NoiseCore Legende The Gerogerigegege, 1998 stieg Björn aus der Band aus und besiegelte damit deren Ende. Er blieb aber Betreiber von Scrotum Records in Chemnitz, das sich vom ursprünglichen Grind-/NoiseCore hin zu experimentelleren Sachen aus dem internationalen Bereich Harsh Electronics entwickelte. Auch Konrad und René starteten mit Barock Tapes bzw. M-Outputs eigene Tape-Label. René wurde 2007 Sänger bei der PostPunk Band Out On A Limb.
Konrad & Tarek spielten in den 1990ern parallel in der Chemnitzer Punkband Die Roten Khmer, nach Auflösung der Pyosalpinx gründeten sie ebenda die 77er Punkrock-Band Motras.

Bandstory & Info: www.vulgarrecords.com | www.scrotum-records.de

Besetzung

  • Björn Liebmann a.k.a. "Vagina Praeter" - voc
  • René Thierfelder a.k.a. "Katheter" - g, voc
  • Konrad Hohendorf a.k.a. "Rent-A-Placenta" - dr
  • Tarek (Mousa) - bg

Musik

  • 1995: Abdominal diseases / Panegyric to the Urologie (Tape, Scrotum Records HODE 001)
  • 1996: 1..2..3..4.. (Tape, Scrotum Records HODE 006)
  • 1996: Packratten / Pyosalpinx - Milestones of Gynaecology and a love-song (Split-Tape, Scrotum Records HODE 008)
  • 1996: Bizarre X / Morbid Vomit / Pyosalpinx / Gestörte Nachbarn (Split Tape, B-Gore)
  • 1997: Pyosalpinx / H.K.O.S. / Distorted Souls (Split-Tape, Scrotum Records HODE 013 / Vulgar Records VT 03)
  • 1997: The Gerogerigegege (Japan) - Eternal energy (for continuing blundering life) / Pyosalpinx - Noise's not dead (Split-7"EP, Scrotum Records HODE 014 V1)
  • 1997: Pyosalpinx / Deche Charge / Diarrea Vokal (Split-Tape, Scrotum Records HODE 015)
  • 1997: ONQ (Italien) / Pyosalpinx (Split-Tape, Chupa Verga Recordings sss07)
  • 1997: Psychologische Abwehrfront / Pyosalpinx (Split-Tape, Scrotum Records HODE 027)
  • 1998: P.M.B. / Pyosalpinx (Split-Tape, Scrotum Records HODE 036)
  • 1998: Bizarre X / Pyosalpinx (Split-7"EP, Scrotum Records HODE 046 V2)
  • 1998: Anruf / Imboatnimboats / Nur wir / Baufeld / Love to hate, auf: "Entartete Musik" (5xTape Compilation, Stront / New Noise)
  • 1998: Untitled, auf: "Malignant Defecation Compilation Tape Vol.1" (Tape Compilation, Fleshless Productions)
  • 1998: Hits 95-98 (Compilation Tape, Eigenproduktion)
  • 2001: Besetzt / Kann doch jedem mal passieren / Gelahmt / Banko Skank, auf: "Shit for an Answer Vol.2" (Tape Compilation, Debila Records 048)

Die Roten Khmer

Rent-A-Placenta

  • 1997: Sushi?, auf: "Anomalous silencer II" (CD Compilation, Napalmed 002)