Rosengarten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(19 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Band aus Salzwedel 1985 - 1989.
+
Band aus Salzwedel, 1985 bis ca. 1990.
  
Im Herbst 1992 angeblicher Re-Union Plan als eine Art "die-andere-allstar-band" mit den beiden Ur-Rosengärtnern Füchsel und H.Semlow, sowie Andrè Schellheimer ([[Kampanella is Dead]]), Vinco Hake ([[Big Savod & the Deep Manko]]), Frank Habetha ([[B.Crown]]) und Rainer Lorenz ([[Tina has never had a teddy bear]]).
+
Keimzelle war das lose Musik & Spaß Projekt '''Art Of Steel''' (mit Carstensson und Hilke), durch Hinzunahme von Thönert, Füchsel und Fütterer entstand Anfang 1985 eine konstante Besetzung, die sich schließlich in '''Rosengarten''' umbenannte (nach dem '''Bauhaus'''-Song ''"Rosegarden Funeral Of Sores"'', ihrerseits vom '''Velvet Underground''' Songwriter John Cale entlehnt, was das stimmungsvoll-düstere Konzept vorgab). Differenzen über die Ausrichtung führten im Herbst 1986 zum Ausstieg von Carstensson (gründete 1988 in Berlin die musikalisch verwandten '''[[B.Crown]]''', zusammen mit "Peggy" Füchsel), dafür kam das Ehepaar Helge und Marion Semlow zur Band, die deren Profil entscheidend mitprägten. Bis 1989 spielte Rosengarten drei ausgesprochen komplexe und legendäre "Tape-Alben" ein, im letzten Jahr ihres Bestehens war nur noch Schlagzeuger Thönert von der Urbesetzung dabei. In der Wendezeit wohnte der Großteil der Besetzung bereits in Berlin, eine offizielle Auflösung gab es zwar nicht aber nach dem unten erwähnten Interview für die Zeitschrift "Art & Action" (veröffentlicht im Juni 1990) gab es keine Nachrichten mehr über die Band.
  
''Quelle: NMI/Messitsch 1/1993''
+
Erst die "NMI 1/1993" berichtete überraschend über angeblich seit dem Herbst 1992 gehegte Re-Union Pläne als eine Art "die-andere-allstar-band" mit den beiden Ur-Rosengärtnern Füchsel und H.Semlow, sowie Andrè Schellheimer ([[Kampanella is Dead]]), Vinco Hake ([[Big Savod & the Deep Manko]]), Frank Habetha ([[B.Crown]]) und Rainer Lorenz ([[Tina has never had a teddy bear]]), in den Folgemonaten sollen dann tatsächlich einzelne Konzerte stattgefunden haben, zusätzlich u.a. mit Holger Grill ([[Kampanella is Dead]]).
 +
 
 +
== Besetzung ==
 +
* Alex Carstensson - Gesang (bis 1986)
 +
* Kirsten Hilke - Gesang, Keyboard (bis 1987)
 +
* Torsten Fütterer - Gesang, Percussion (bis 1987)
 +
* Torsten "Pegman/Peggy" Füchsel - erst Bass, dann Gitarre (bis 1988) / Maik Bäcker - Gitarre (ab 1989)
 +
* Torsten Thönert - Drums
 +
* Helge Semlow - Gesang, Gitarre, Keyboard (ab 1987)
 +
* Marion Semlow - Bass, Gesang (ab 1987)
 +
* Mike Schulz - Keyboard (nur auf ''"Exorcism & Return"'' 1988)
 +
* Steffen Bauer - Keyboard (ab 1989)
 +
 
 +
== Musik ==
 +
* 1987: [[Rosengarten - UI. - Unauthorized Issue|UI. - Unauthorized Issue]] (Demo-Tape)
 +
* 1987: [[Rosengarten_-_No_Tale|No Tale]] (Demo-Tape)
 +
* 1987: [[Rosengarten - Blut & Liebe|Blut & Liebe]] (Tape)
 +
* 1987: [[Rosengarten - Parocktikum Session 20.12.1987|Parocktikum Session 20.12.1987]] (Live-Mitschnitt)
 +
* 1988: [[Rosengarten - Exorcism & Return|Exorcism & Return]] (Tape)
 +
* 1989: [[Rosengarten - Viva now|Viva now]] (Tape)
 +
* 1989: [[Rosengarten - Live Im JKH Erich Zeigner Leipzig (Eiskeller) 06.89|Live Im JKH Erich Zeigner Leipzig (Eiskeller) 06.89]] (Tape, [[Graffity Records]])
 +
* 1989: [[Rosengarten - Live Im HDJT Berlin 1989|Live Im HDJT Berlin 1989]] (Tape, [[Graffity Records]])
 +
* 1989: Bessere Zeiten, auf: ''[[Sampler - Parocktikum|"Parocktikum"]]'' (LP Compilation, [[Amiga]])
 +
* 1989: Ohnmacht, auf: ''"Berlincassette 2/89"'' (Tape Compilation, Jarmusic)
 +
* 1989: Leidenschaft, auf: ''[[Sampler - VEB Sampler Teil 1|"VEB Sampler Teil 1"]]'' (Tape Compilation, "AMIGA" 62480)
 +
* 19??: ???, auf: ''[[Sampler - DDR Szene|"DDR Szene"]]'' (Tape Compilation, [[Heimat Kassetten]] HK 10)
 +
* 1991: Demos & Live 1985-86 (Tape, [[Graffity Records]])
 +
* 1991: [[Rosengarten - 1988|1988]] (Tape, [[Graffity Records]])
 +
* 199?: Highlights, auf: ''[[Sampler - Der Andere Konsum|"Der Andere Konsum"]]'' (Tape Compilation)
 +
* 2000: Öffnet die Augen (rec. 1987), auf: ''[[Sampler - Durchgeknallte Ostler|"Durchgeknallte Ostler"]]'' (Tape Compilation, [[Wahnfried Records]])
  
== Besetzung(en) ==
 
* Torsten "Pegman" Füchsel - Gitarre ''[Gründungsbesetzung]''
 
* Torsten Thönert - Drums ''[Gründungsbesetzung]''
 
* Kirsten Hilke - Gesang, Keyboard ''[Gründungsbesetzung]''
 
* Alex Carstensson - Gesang ''[Gründungsbesetzung]''
 
* Torsten Fütterer - Gesang, Percussion ''[Gründungsbesetzung]''
 
* Helge Semlow - Gitarre, Keyboard
 
* Marion Semlow - Bass
 
* Maik Bäcker - Gitarre
 
* Mike Schulz - Keyboard (Gast bei "Classical Man" auf E&R, 1988)
 
 
== Material ==
 
== Material ==
 
 
* Interview im Parocktikum, 13.2.1988 [http://www.parocktikum.de/mp3/1988-02-13_Rosengarten_Intreview.mp3 <nowiki>[</nowiki>mp3<nowiki>]</nowiki>]
 
* Interview im Parocktikum, 13.2.1988 [http://www.parocktikum.de/mp3/1988-02-13_Rosengarten_Intreview.mp3 <nowiki>[</nowiki>mp3<nowiki>]</nowiki>]
* Artikel "Rosengarten & B. Crown", Ronald Galenza, 04/1990 "Art & Action". (leider nicht mehr online)
+
* Artikel ''"Rosengarten + B. Crown"'', Ronald Galenza, 06/1990 "Art & Action". (leider nicht mehr online)
 +
* Artikel ''"...bitte verzeih mir, ich versprach Dir nie einen Rosengarten"'', URGH! Nr.3/1992.
  
== Tapes ==
 
 
=== Blut und Liebe (1987) ===
 
'''A:'''
 
# Die Welt ist in Ordnung
 
# Ohnmacht
 
# Apoplexy
 
# Blut & Liebe [http://www.parocktikum.de/mp3/Rosengarten%20-%20Blut%20und%20Liebe.mp3 <nowiki>[</nowiki>mp3<nowiki>]</nowiki>]
 
# Waiting (Das Lied der Sinnlosigkeit)
 
# Leidenschaft
 
# Bessere Zeiten
 
# Philosopie eines (zu) klar denkenden Menschen
 
# Öffnet die Augen
 
 
'''B:'''
 
# Keine Welle
 
# Soldatentraum (Liesel / nach Sascha Anderson) [http://www.parocktikum.de/mp3/Rosengarten%20-%20Liesel.mp3 <nowiki>[</nowiki>mp3<nowiki>]</nowiki>]
 
# Schein / Sein [http://www.parocktikum.de/mp3/Rosengarten%20-%20Schein%20und%20Sein.mp3 <nowiki>[</nowiki>mp3<nowiki>]</nowiki>]
 
# Verdammnis
 
# Dreams For My Sweet Heart
 
 
 
=== Exorcism And Return (1988) ===
 
'''A:'''
 
# Exorcism And Return
 
# The Realm Of Shadows
 
# Death in Countenance
 
# Vision
 
# Wake Up
 
# On rememberence Day
 
# Broken
 
# Roses
 
 
'''B:'''
 
# Es zieht sich zusammen
 
# Bessere Zeiten
 
# Liesel
 
# Sex And Drugs
 
# Kaffee oder Tee
 
# Classical Man
 
 
http://www.parocktikum.de/wiki_images/Rosengarten_Exorcism_And_Return.jpg
 
 
=== Viva Now (1989) ===
 
'''A:'''
 
# Narziß
 
# A Manner Of Speaking
 
# Fleshparade
 
# To Be Like You
 
# Soul Cancer
 
# Impatience
 
# Mario
 
# Thank You
 
# Sodom
 
 
'''B:'''
 
# Smiling Eyes
 
# Alone
 
# Holy Money
 
# Highlights
 
# Pockets
 
# Mémoire
 
 
== Parocktikum-Session, 20.12.1987 ==
 
* Aufgenommen im Kreiskulturhaus Treptow, Berlin
 
* Tonregie: Stolte
 
* Toningenuer: Arnd Kühn
 
* Produzent: Lutz Schramm
 
* Mitschnitt, ausgestrahlt am 13.2.1988 [http://www.parocktikum.de/mp3/1987-12-20_Rosengarten_Parocktikum-Session.mp3 <nowiki>[</nowiki>mp3<nowiki>]</nowiki>]
 
 
# Leidenschaft*
 
# Bessere Zeiten
 
# Blut und Liebe
 
# Die Welt ist in Ordnung
 
# Ohnmacht
 
# Komm
 
# Schein - Sein
 
# Verdammnis*
 
# Sex & Drugs
 
# Liesel
 
# Philosophie*
 
# Öffnet die Augen*
 
# Liferace*
 
 
Die mit * gekennzeichneten Titel wurden nicht im Procktikum gespielt.
 
 
http://www.parocktikum.de/wiki_images/500_Rosengarten_Setliste.jpg
 
 
http://www.parocktikum.de/wiki_images/500_Rosengarten_Protokoll.jpg
 
 
== Fotos ==
 
== Fotos ==
 
 
<flickr>287000154|thumb|center|Rosengarten, Leipzig 1989<br/>Foto: unbekannter Autor</flickr>
 
<flickr>287000154|thumb|center|Rosengarten, Leipzig 1989<br/>Foto: unbekannter Autor</flickr>
  

Aktuelle Version vom 29. Juni 2019, 15:11 Uhr

Band aus Salzwedel, 1985 bis ca. 1990.

Keimzelle war das lose Musik & Spaß Projekt Art Of Steel (mit Carstensson und Hilke), durch Hinzunahme von Thönert, Füchsel und Fütterer entstand Anfang 1985 eine konstante Besetzung, die sich schließlich in Rosengarten umbenannte (nach dem Bauhaus-Song "Rosegarden Funeral Of Sores", ihrerseits vom Velvet Underground Songwriter John Cale entlehnt, was das stimmungsvoll-düstere Konzept vorgab). Differenzen über die Ausrichtung führten im Herbst 1986 zum Ausstieg von Carstensson (gründete 1988 in Berlin die musikalisch verwandten B.Crown, zusammen mit "Peggy" Füchsel), dafür kam das Ehepaar Helge und Marion Semlow zur Band, die deren Profil entscheidend mitprägten. Bis 1989 spielte Rosengarten drei ausgesprochen komplexe und legendäre "Tape-Alben" ein, im letzten Jahr ihres Bestehens war nur noch Schlagzeuger Thönert von der Urbesetzung dabei. In der Wendezeit wohnte der Großteil der Besetzung bereits in Berlin, eine offizielle Auflösung gab es zwar nicht aber nach dem unten erwähnten Interview für die Zeitschrift "Art & Action" (veröffentlicht im Juni 1990) gab es keine Nachrichten mehr über die Band.

Erst die "NMI 1/1993" berichtete überraschend über angeblich seit dem Herbst 1992 gehegte Re-Union Pläne als eine Art "die-andere-allstar-band" mit den beiden Ur-Rosengärtnern Füchsel und H.Semlow, sowie Andrè Schellheimer (Kampanella is Dead), Vinco Hake (Big Savod & the Deep Manko), Frank Habetha (B.Crown) und Rainer Lorenz (Tina has never had a teddy bear), in den Folgemonaten sollen dann tatsächlich einzelne Konzerte stattgefunden haben, zusätzlich u.a. mit Holger Grill (Kampanella is Dead).

Besetzung

  • Alex Carstensson - Gesang (bis 1986)
  • Kirsten Hilke - Gesang, Keyboard (bis 1987)
  • Torsten Fütterer - Gesang, Percussion (bis 1987)
  • Torsten "Pegman/Peggy" Füchsel - erst Bass, dann Gitarre (bis 1988) / Maik Bäcker - Gitarre (ab 1989)
  • Torsten Thönert - Drums
  • Helge Semlow - Gesang, Gitarre, Keyboard (ab 1987)
  • Marion Semlow - Bass, Gesang (ab 1987)
  • Mike Schulz - Keyboard (nur auf "Exorcism & Return" 1988)
  • Steffen Bauer - Keyboard (ab 1989)

Musik

Material

  • Interview im Parocktikum, 13.2.1988 [mp3]
  • Artikel "Rosengarten + B. Crown", Ronald Galenza, 06/1990 "Art & Action". (leider nicht mehr online)
  • Artikel "...bitte verzeih mir, ich versprach Dir nie einen Rosengarten", URGH! Nr.3/1992.

Fotos

Rosengarten, Leipzig 1989&lt;br/&gt;Foto: unbekannter Autor
Rosengarten, Leipzig 1989<br/>Foto: unbekannter Autor
Rosengarten Hanseat Salzwedel, Februar 1989&lt;br/&gt;Foto: unbekannter Autor
Rosengarten Hanseat Salzwedel, Februar 1989<br/>Foto: unbekannter Autor
Rosengarten, Salzwedel, 1988&lt;br/&gt;Foto: Lutz Schramm
Rosengarten, Salzwedel, 1988<br/>Foto: Lutz Schramm
Rosengarten, Salzwedel, 1988&lt;br/&gt;Foto: Lutz Schramm
Rosengarten, Salzwedel, 1988<br/>Foto: Lutz Schramm