Sampler - Randale Saufen Ostmuschis - Der letzte Teil

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 7. Juni 2018, 15:38 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{| {{Prettytable Small}} |- |{{Hl1}} |'''Interpreten:''' |Deutsch- & HardcorePunk aus der DDR |- |{{Hl1}} |'''Veröffentlicht:''' |200? |- |{{Hl1}} |'''Label:'…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Interpreten: Deutsch- & HardcorePunk aus der DDR
Veröffentlicht: 200?
Label: Elbtal Records 020
Format: Tape
  1. Wolf Biermann - Intro
  2. Anti X - Susanne
  3. Charlie Kaputt - Arisch
  4. Küchenspione - Armee
  5. Atonal - Maschinenland
  6. Schleim-Keim - Mach dich doch selbst kaputt
  7. Paranoia - Keine Gefühle
  8. Zwecklos - Steig aus
  9. K.F.Lieblich - 30, 40, 50, 60
  10. Schiesswut - Vaterlandsliebe
  11. Brechreiz 08/15 - Mit wehenden Fahnen
  12. Papierkrieg - Beton + Stahl
  13. K.V.D. - Faschistenschweine
  14. Brächraits - Alle meine Kumpels
  15. Deutsche Kinder - ?
  16. Suizid - Optimismus
  17. Zusamm-Rottung - Selbstmord
  1. Zyklon B - ?
  2. Zorn - Ich hasse
  3. Sperma Combo - Anders sein
  4. Exalet - National
  5. L'Attentat - Leipzig in Trümmern
  6. Kaltfront - Es ist noch nicht zu spät
  7. Müllstation - Punk in der DDR
  8. Fanatische Frisöre - Reaktorunfall
  9. Abraum - Banken
  10. Gefahrenzone - Öffentlichkeit
  11. Virus X - Spießerschwein
  12. Wutanfall - Schlag doch zu
  13. Schleim-Keim - ?
  14. No Artist - Outro