Shock Troops

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 14. März 2015, 19:35 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Oi!- und Streetpunk Band aus Berlin, Mitte (?) 1990er, Re-Union 2011 in Neubrandenburg. Gegründet wahrscheinlich 1993 in Rostock, Mitte der 90er in der Ost-B…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oi!- und Streetpunk Band aus Berlin, Mitte (?) 1990er, Re-Union 2011 in Neubrandenburg.

Gegründet wahrscheinlich 1993 in Rostock, Mitte der 90er in der Ost-Berliner Oi!-Szene aktiv. Sänger Hacker stieß 1999 zum Bandprojekt The Golden Boys der Neubrandenburger Oi!-Band O.B., 2011 kam es mit Musikerpersonal aus diesen Kreisen zur Shock Troops Re-Union.

Die Band im Netz: www.shocktroops.de und auf Facebook

Besetzung

  • Hacker - voc
  • Falk - g
  • Anja - bg
  • Steif - dr (bis 1996) / Ille - dr (ab 1996)

Re-Union 2011

Musik

  • 1995: Samstag nacht, auf: "Grüsse von der Ostfront" (LP Compilation, Halb 7 Records HALB 5)
  • 1995: Kiezgesöx / Shock Troops - Ey! Die Platte (Split LP, Vopo Records 001)
  • 1995: ???, auf: "4 Jahre Vopo Records" (VHS Compilation, Vopo Records 003, Liveaufnahmen zusammen mit The Strikes, Zusamm-Rottung und Kiezgesöx)
  • 1996: C.K., auf: "Berlin Mitte" (7"EP Compilation, Plattenbau 001)
  • 1997: 10 Jahre / Wochenende / Working Class / Skinheads, auf: "LIve in Hildesheim" (VHS Compilation, mit Mad Monster Sound und Bierpatrioten, Shithead Hater SHH 001)
  • 1998: Perfektion (CD, Eigenproduktion)
  • 1998: We're coming back, auf: "A Tribute to our favourite Droogies Cock Sparrer" (7"EP, DSS Records)
  • 1999: Punx'n Skins won't take it, auf: "Knock Out ... in the 4th Round!" (CD Compilation, Knock Out Records)