Shortcuts: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
Indie&NoisePop-Band aus Dresden, um 2012.
 
Indie&NoisePop-Band aus Dresden, um 2012.
  
Die beiden Bandköpfe Andreas & Marco waren bereits seit den frühen 1990ern in Dresdens IndiePop-Szene mit mehreren, teils obskuren und oft kurzlebigen Formationen aktiv, Andreas z.B. mit '''Aspekte der Eitelkeit''', '''[[Montana Peachclub]]''' und '''Lindbergh & The White Bros.''' (1995 bis ca. 2010, weihnachtliche Cover-Versionen von diversen Pop-Hits) und auch solistisch, Marco bei '''[[ne:o]]'''. <br>Den Sound von den '''Shortcuts''' bezeichneten sie als "Gameboy-Folk" da dessen Beats & Electronics von Andreas mit einer Nintendo-Konsole (!) programmiert wurden. Ihre eigenen VÖ und die von (lokal oder im musikalischen Geist) befreundeten Bands wie z.B. '''[[menkenkes]]''', '''[[Llankrú]]''', '''[[Zeus Scientist]]''', '''Tending To Huey''' (Würzburg), '''Torn Vega''', '''Theodor Steiner''' und '''Blarg''' (alle aus Köln) sowie '''Walk Upright''' (London) erschienen und erscheinen auf dem gleichfalls 2012 von Marco mit Steffen Koritsch von '''[[Breakup-Party]]''' gegründeten Label ''[[djummi records]]''. Aktuell bildet Marco mit dem britischen Keyboarder Mike Parker-Bray das Duo '''The Cream Canteens'''.<br>Schlagzeugerin Julia hatte mit ihrer Formation '''[[Die Flanschies]]''' bis 2011 vorgeblich bereits drei Alben veröffentlicht.
+
Die beiden Bandköpfe Andreas & Marco waren bereits seit den frühen 1990ern in Dresdens IndiePop-Szene mit mehreren, teils obskuren und oft kurzlebigen Formationen aktiv, Andreas z.B. mit '''Aspekte der Eitelkeit''', '''[[Montana Peachclub]]''' und '''Lindbergh & The White Bros.''' (1995 bis ca. 2010, weihnachtliche Cover-Versionen von diversen Pop-Hits) und auch solistisch, Marco bei '''[[ne:o]]'''. <br>Den Sound von den '''Shortcuts''' bezeichneten sie als "Gameboy-Folk" da dessen Beats & Electronics von Andreas mit einer Nintendo-Konsole (!) programmiert wurden. Ihre eigenen VÖ und die von (lokal oder im musikalischen Geist) befreundeten Bands wie z.B. '''[[menkenkes]]''', '''[[Llankrú]]''', '''[[Zeus Scientist]]''', '''Tending To Huey''' (Würzburg), '''Torn Vega''', '''Theodor Steiner''' und '''Blarg''' (alle aus Köln) sowie '''Walk Upright''' (London) erschienen und erscheinen auf dem gleichfalls 2012 von Marco mit Steffen Koritsch von '''[[Breakup-Party]]''' gegründeten Label ''[[djummi records]]''. Aktuell bildet Marco mit dem britischen Keyboarder Mike Parker-Bray das Duo '''The Cream Canteens'''.<br>Schlagzeugerin Julia hatte mit ihrer Formation '''[https://www.musik-dresden.de/bands/flanschies-3095/ Die Flanschies]''' (Stefan - g, voc und Dirk - bg, voc) bis 2011 vorgeblich bereits drei Alben veröffentlicht. 2008 initiierten sie das "Flanschrockfestival", das seit 2009 als [http://www.artderkultur.de/ "Umsonst & Draußen" Festival Dresden] eine feste Größe im Veranstaltungskalender der sächsischen Hauptstadt darstellt.
  
 
Band(s)-Info: [http://www.lindberghandthewhitebros.de/ www.lindberghandthewhitebros.de] | [http://www.djummi-records.de/2012-05/shortcuts/ Shortcuts (Label-Info)] | [http://www.djummi-records.de/ www.djummi-records.de]
 
Band(s)-Info: [http://www.lindberghandthewhitebros.de/ www.lindberghandthewhitebros.de] | [http://www.djummi-records.de/2012-05/shortcuts/ Shortcuts (Label-Info)] | [http://www.djummi-records.de/ www.djummi-records.de]

Aktuelle Version vom 29. Juni 2020, 16:17 Uhr

Indie&NoisePop-Band aus Dresden, um 2012.

Die beiden Bandköpfe Andreas & Marco waren bereits seit den frühen 1990ern in Dresdens IndiePop-Szene mit mehreren, teils obskuren und oft kurzlebigen Formationen aktiv, Andreas z.B. mit Aspekte der Eitelkeit, Montana Peachclub und Lindbergh & The White Bros. (1995 bis ca. 2010, weihnachtliche Cover-Versionen von diversen Pop-Hits) und auch solistisch, Marco bei ne:o.
Den Sound von den Shortcuts bezeichneten sie als "Gameboy-Folk" da dessen Beats & Electronics von Andreas mit einer Nintendo-Konsole (!) programmiert wurden. Ihre eigenen VÖ und die von (lokal oder im musikalischen Geist) befreundeten Bands wie z.B. menkenkes, Llankrú, Zeus Scientist, Tending To Huey (Würzburg), Torn Vega, Theodor Steiner und Blarg (alle aus Köln) sowie Walk Upright (London) erschienen und erscheinen auf dem gleichfalls 2012 von Marco mit Steffen Koritsch von Breakup-Party gegründeten Label djummi records. Aktuell bildet Marco mit dem britischen Keyboarder Mike Parker-Bray das Duo The Cream Canteens.
Schlagzeugerin Julia hatte mit ihrer Formation Die Flanschies (Stefan - g, voc und Dirk - bg, voc) bis 2011 vorgeblich bereits drei Alben veröffentlicht. 2008 initiierten sie das "Flanschrockfestival", das seit 2009 als "Umsonst & Draußen" Festival Dresden eine feste Größe im Veranstaltungskalender der sächsischen Hauptstadt darstellt.

Band(s)-Info: www.lindberghandthewhitebros.de | Shortcuts (Label-Info) | www.djummi-records.de

Besetzung

Musik

Aspekte der Eitelkeit

Lindbergh

  • 2001: H.O.T. (LP, Elbeat Records ER001LP)

Montana Peachclub

  • 2000: Need a break, auf: "neue dresdner welle" (CD Compilation, elbBEAT)
  • 2001: Catch / Sleepyhead (7", Elbeat Records ER001SP)
  • 2001: Sleepyhead (LP, Elbeat Records ER002LP)
  • 2001: Sleepyhead, auf: "Licht + Kraft" (CD Compilation, Tolkewitz 2.91.M)

Die Flanschies

  • 2008: Stanley racing (?? Album)
  • 2011: Fritzlsfrei (?? Album)
  • 2012: Aggro kajaki, auf: "djummix 1 - Crosstown Traffic" (Download Compilation, djummi records.001)

Shortcuts

  • 2012: No more daydreams, auf: "djummix 1 - Crosstown Traffic" (Download Compilation, djummi records.001)
  • 2012: Thanks, I feel fine (10"EP/CDr Album, djummi records.002)

The Cream Canteens

  • 2016: Moderate Peril EP: Enid / Lot / Roman Fortress (Download EP, djummi records.005)