To Late: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
 
Band aus Dresden, 1990 bis 1994.
 
Band aus Dresden, 1990 bis 1994.
 +
 +
Im Sommer 1990 kam Marco Hübschmann, nachdem sich '''[[Die Haltlosen]]''' aufgelöst hatten, mit Frank Haussig und André Fahlke zusammen, um '''To Late''' zu gründen. Ein paar Wochen später traf er sich mit dem Ex-Haltlosen-Sänger Marian, welcher soeben nur mit '''[[Autos mit Ohren]]''' ein Projekt hatte, um ihn als Frontmann zur Band zu holen. Marian, welcher vorher schon mit den '''[[Three M-Men]]''' unterwegs war, sagte sofort zu.
 +
'''To Late''' spielten in ihrer Urbesetzung eine Mischung aus zeitgemäßem Grunge und härterem Crossover. Anfangs wurde noch Blues und Rock’n’Roll a la '''AC/DC''' und '''Motörhead''' gespielt, aber im Laufe der Jahre entwickelte sich ein eigener Stil, der immer mehr für ausverkaufte Konzerte sorgte. Leider entwickelten sich die Interessen der verschiedenen Bandmitglieder sehr unterschiedlich, sodass später durch Streitigkeiten auf dem Höhepunkt des Bandniveaus die meisten Musiker ausstiegen, bzw. gegangen wurden.
 +
<br>Aus '''To Late''' gingen erst '''[[E-Pollution]]''' und später die '''Free Little Pigs''' hervor, welche 2002 für Sachsen das Finale im [[f6 Music Award|"f6 Music Award"]] erreichten und sich Anfang 2007 auflösten. André Fahlke spielte fest bis 2002 und danach sporadisch wieder bei '''[[Lone Wolf]]''', Marian Meinhardt zuletzt bei '''[[Chen Unst]]'''. Gründungsmitglied Frank Haussig ist mit seinen Projekten '''[http://www.krambambuli-musik.de/ Krambambuli]''' und '''Klezmart''' (Tango, Swing & osteuropäische Musik) unterwegs. Micha Schröter spielte bei '''[[C4 Space]]''' und momentan auch bei der reanimierten Dresdner Punkrock-Legende '''[[Kaltfront]]'''. Tom Vogel spielt u.a. bei den '''[[Die Rockys|Rockys]]''' und bildet zusammen mit Sascha Aust, Ecki Lipske von '''Electra''' und Angela Ulrich, ehemals u.a. Schlagzeugerin bei '''[[MCB]]''', die Cover-Showband '''Angie & Crazy Birds'''.
 +
 +
Netzinfo: [http://www.deutsche-mugge.de/live-berichte/2015/5325-rockhaus-in-dresden-tourstart.html Crazy Birds Review 2015]
  
 
== Besetzung ==
 
== Besetzung ==
* Marco Hübschmann - dr (ex- [[Die Haltlosen]])
+
'''To Late'''
* Frank Haussig - bg (bis Ende 1993) / Tom Vogel - bg (1994)
+
* Marian Meinhardt - voc (ex- [[Die Haltlosen]], bis 1994) / Micha Schröter - voc (ex- [[Funk & Fernsehen]], 1994)
 
* André Fahlke - g
 
* André Fahlke - g
 
* Carsten Bunzel - g (bis 1991) / Torsten Schmidt (bis 1993)
 
* Carsten Bunzel - g (bis 1991) / Torsten Schmidt (bis 1993)
* Marian Meinhardt - voc (ex- [[Die Haltlosen]], bis 1994) / Micha Schröter - voc (ex- [[Funk & Fernsehen]], 1994)
+
* Frank Haussig - bg (bis Ende 1993) / Tom Vogel - bg (1994)
 
* Uli May - keyb (als Gast)
 
* Uli May - keyb (als Gast)
 
+
* Marco Hübschmann - dr (ex- [[Die Haltlosen]])
== Band-Geschichte ==
+
'''Free Little Pigs'''
Im Sommer 1990 kam Marco Hübschmann, nachdem sich '''[[Die Haltlosen]]''' aufgelöst hatten, mit Frank Haussig und André Fahlke zusammen, um '''To Late''' zu gründen. Ein paar Wochen später traf er sich mit dem Ex-Haltlosen-Sänger Marian, welcher soeben nur mit '''[[Autos mit Ohren]]''' ein Projekt hatte, um ihn als Frontmann zur Band zu holen. Marian, welcher vorher schon mit den '''[[Three M-Men]]''' unterwegs war, sagte sofort zu.
+
* Micha Schröter - voc
'''To Late''' spielten in ihrer Urbesetzung eine Mischung aus zeitgemäßem Grunge und härterem Crossover. Anfangs wurde noch Blues und Rock’n’Roll a la AC/DC und Motörhead gespielt, aber im Laufe der Jahre entwickelte sich ein eigener Stil, der immer mehr für ausverkaufte Konzerte sorgte. Leider entwickelten sich die Interessen der verschiedenen Bandmitglieder sehr unterschiedlich, sodass später durch Streitigkeiten auf dem Höhepunkt des Bandniveaus die meisten Musiker ausstiegen, bzw. gegangen wurden.
+
* Sascha Aust - g (ex- [[Last Generation]])
<br>Aus '''To Late''' gingen erst '''[[E-Pollution]]''' und später die '''[[Free Little Pigs]]''' (mit Hübschmann, Schröter + Vogel) hervor, welche 2002 für Sachsen das Finale im [[f6 Music Award|"f6 Music Award"]] erreichten und sich Anfang 2007 auflösten. André Fahlke spielte fest bis 2002 und danach sporadisch wieder bei '''[[Lone Wolf]]''', Marian Meinhardt zuletzt bei '''[[Chen Unst]]'''. Gründungsmitglied Frank Haussig ist mit seinen Projekten '''[http://www.krambambuli-musik.de/ Krambambuli]''' und '''Klezmart''' (Tango, Swing & osteuropäische Musik) unterwegs.
+
* Tom Vogel - bg
Micha Schröter spielte bei '''[[C4 Space]]''' und momentan auch bei der reanimierten Dresdner Punkrock-Legende '''[[Kaltfront]]'''. Tom Vogel spielt u.a. bei den '''[[Die Rockys|Rockys]]'''.
+
* Marco Hübschmann - dr
  
 
== Musik ==
 
== Musik ==
 
* 1993: [[To Late - In Joke|In Joke]] (Tape, DOPe bEATs)
 
* 1993: [[To Late - In Joke|In Joke]] (Tape, DOPe bEATs)
 
Es existieren verschiedene Live- und Studio-Aufnahmen, die für eine Best-Of-CD momentan digitalisiert werden. Auch ist eine '''To Late''' Webseite geplant.
 
  
 
== Fotos ==
 
== Fotos ==

Version vom 12. März 2018, 05:37 Uhr

Band aus Dresden, 1990 bis 1994.

Im Sommer 1990 kam Marco Hübschmann, nachdem sich Die Haltlosen aufgelöst hatten, mit Frank Haussig und André Fahlke zusammen, um To Late zu gründen. Ein paar Wochen später traf er sich mit dem Ex-Haltlosen-Sänger Marian, welcher soeben nur mit Autos mit Ohren ein Projekt hatte, um ihn als Frontmann zur Band zu holen. Marian, welcher vorher schon mit den Three M-Men unterwegs war, sagte sofort zu. To Late spielten in ihrer Urbesetzung eine Mischung aus zeitgemäßem Grunge und härterem Crossover. Anfangs wurde noch Blues und Rock’n’Roll a la AC/DC und Motörhead gespielt, aber im Laufe der Jahre entwickelte sich ein eigener Stil, der immer mehr für ausverkaufte Konzerte sorgte. Leider entwickelten sich die Interessen der verschiedenen Bandmitglieder sehr unterschiedlich, sodass später durch Streitigkeiten auf dem Höhepunkt des Bandniveaus die meisten Musiker ausstiegen, bzw. gegangen wurden.
Aus To Late gingen erst E-Pollution und später die Free Little Pigs hervor, welche 2002 für Sachsen das Finale im "f6 Music Award" erreichten und sich Anfang 2007 auflösten. André Fahlke spielte fest bis 2002 und danach sporadisch wieder bei Lone Wolf, Marian Meinhardt zuletzt bei Chen Unst. Gründungsmitglied Frank Haussig ist mit seinen Projekten Krambambuli und Klezmart (Tango, Swing & osteuropäische Musik) unterwegs. Micha Schröter spielte bei C4 Space und momentan auch bei der reanimierten Dresdner Punkrock-Legende Kaltfront. Tom Vogel spielt u.a. bei den Rockys und bildet zusammen mit Sascha Aust, Ecki Lipske von Electra und Angela Ulrich, ehemals u.a. Schlagzeugerin bei MCB, die Cover-Showband Angie & Crazy Birds.

Netzinfo: Crazy Birds Review 2015

Besetzung

To Late

  • Marian Meinhardt - voc (ex- Die Haltlosen, bis 1994) / Micha Schröter - voc (ex- Funk & Fernsehen, 1994)
  • André Fahlke - g
  • Carsten Bunzel - g (bis 1991) / Torsten Schmidt (bis 1993)
  • Frank Haussig - bg (bis Ende 1993) / Tom Vogel - bg (1994)
  • Uli May - keyb (als Gast)
  • Marco Hübschmann - dr (ex- Die Haltlosen)

Free Little Pigs

  • Micha Schröter - voc
  • Sascha Aust - g (ex- Last Generation)
  • Tom Vogel - bg
  • Marco Hübschmann - dr

Musik

Fotos

Tolate1.jpg

v.l.n.r: Frank Haussig (b), André Fahlke (g) und Marian Meinhardt (voc). Nicht zu sehen Marco Hübschmann (dr). Aufnahme von 1991 im Proberaum, Kesselsdorfer Straße, Dresden. Foto: Archiv Frank Haussig

Tolate2.jpg

v.l.n.r.: Torsten Schmidt (g), Frank Haussig (b), Marco Hübschmann (dr), Marian Meinhardt (voc) und André Fahlke (g) in der Besetzung bis 1994, hier live im Heizhaus in der Lederfabrik 1993 zur Bunten Republik Neustadt. Foto: Göhler