Zerfall: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 17: Zeile 17:
 
== Musik ==
 
== Musik ==
 
* 2002: Irrenhaus, auf: ''"Berlin Frisbee #02"'' (7"EP Compilation, Weird System 055)
 
* 2002: Irrenhaus, auf: ''"Berlin Frisbee #02"'' (7"EP Compilation, Weird System 055)
* 2009: 25 Jahre (LP, [[Hörsturzproduktion]] HSP 016 / Rotten Totten Records | CD, Broken Silence)
+
* 2009: 25 Jahre (LP, [[Hörsturzproduktion]] HSP 016 / Rotten Totten Records | CD, [[Puke Music]] PM 033)
 
* 2013: Ostkreuz in Flammen (LP, [[Hörsturzproduktion]] HSP 035 / Rotten Totten Records | CD, [[Elb-Power Records]] EPR 024)
 
* 2013: Ostkreuz in Flammen (LP, [[Hörsturzproduktion]] HSP 035 / Rotten Totten Records | CD, [[Elb-Power Records]] EPR 024)
 
* 2016: Widerstand, auf: ''[[Sampler - Benefiz E35 Punkrock|"Benefiz E35 Punkrock"]]'' (Tape Compilation, [[Hörsturzproduktion]] HKP 012)
 
* 2016: Widerstand, auf: ''[[Sampler - Benefiz E35 Punkrock|"Benefiz E35 Punkrock"]]'' (Tape Compilation, [[Hörsturzproduktion]] HKP 012)

Aktuelle Version vom 11. Februar 2019, 12:22 Uhr

Frühe Berliner Punk-Band, 1983 bis 1985, Re-Union 2008.

Die Band entstand als Trio (ohne Bass!) 1983 im Umfeld der Ostberliner Galiläa-Kirche. Nach den üblichen StaSi-Zersetzungsaktionen aber auch durch auseinanderdriftende Interessen der Musiker (Bandmittelpunkt Duffy entwickelte sich zum Skinhead) zerfiel die Band schon 1985, ohne musikalische Spuren zu hinterlassen, Privataufnahmen kursierten jedoch offensichtlich auch schon in dieser Zeit.
2008 kam es zu einer Re-Union mit den Originalmitgliedern Kalle und Plansch. Das "Debütalbum" enthielt zunächst neu eingespielte Songs aus den 80ern sowie Aufnahmen von einem 84er Kirchen-Konzert. Vier Jahre später spielte die Band schließlich ein komplett neues Album ein.

Bandinfo: Facebook und hier

Besetzung

  • Kalle - voc
  • Duffy - g
  • Plansch - dr

Re-Union

  • Kalle - voc
  • Birk - g
  • Daniel - bg
  • Struppi - dr

Musik