K.V.D.

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 11. Juli 2022, 20:13 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Punkband aus Halle, 1988 bis 1997.

Ausgeschrieben: KistenVerklapserDienst. Die Band nutzte ab 1988 zusammen mit den Mädels von Rote Zora den Proberaum von Müllstation in der Hallenser Christus-Kirche. Alex spielte später bei N.F.P. und seit 2002 bei Müllstation.

Quelle: Boehlke / Gericke: "too much future - Punk in der DDR" (Ausstellungskatalog, 2. Auflage, SUBstitut / Verbrecher Verlag 2007)

Besetzung

  • Lischka (= Jörg Löschka) - voc
  • "Alexander Platz" (= Alex Zschaege) - g
  • Bessy / Jens Eits - bg
  • Alf / Oli Venöl - dr

Musik