Michael Boehlke

Aus Parocktikum Wiki
Version vom 20. November 2021, 14:43 Uhr von Punkpapst (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Musiker und Autor aus Ost-Berlin (* 1964). Spitzname "Pankow" nach seinem Heimat-Stadtbezirk, von 1980 bis 1983 mit der Punkband '''Planlos''' aktiv, in d…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Musiker und Autor aus Ost-Berlin (* 1964).

Spitzname "Pankow" nach seinem Heimat-Stadtbezirk, von 1980 bis 1983 mit der Punkband Planlos aktiv, in dieser Zeit mehrfache Verhaftungen und Verhöre durch das Ministerium für Staatssicherheit der DDR. 1983 durch erzwungenen Wehrdienst Auflösung von Planlos und Versuch der Zersetzung des darum entstandenen Szene-Netzwerkes. 1985 kurzzeitig als Schlagzeuger bei Namenlos, danach Gründung von Fatale. 1990 bis 1994 Betreiber des "Om-Sound" Plattenladens für Punk & Hardcore, ab 1996 Weiterbildung und Tätigkeit als Physiotherapeut.
Ab 2005 Organisator des Jugendkultur-Archivs "SUBstitut" und zusammen mit Henryk Gericke Kurator der Dokumentation "Ostpunk! Too Much Future", welcher eine gleichnamige Ausstellung, ein Buch und 2020 die 3xLP-Compilation "Too much future" folgten.

Netzinfo: Porträt ca. 2011