Plattform: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
K
K
Zeile 3: Zeile 3:
Die häufig umbesetzte Band um ihren Gründer (und einzige Konstante) Detlef Kotte fand erst 1983 zum eigenen HM-Stil der damals angesagten '''Accept''', '''Iron Maiden''' & Co., ein erstes bei Gunther Wosylus aufgenommenes Demo wurde allerdings von den DDR-Medien wegen "unsozialistischer" Perspektive abgelehnt. Ab 1985 konnten sie jedoch in der Besetzung Kotte / Rublack / Wollermann / Ulbrich und vor allem mit ihrer attraktiven Frontfrau Michaela Burkhardt von der kulturpolitischen "Öffnung" gegenüber den Metal-Bands profitieren und wurden so in der zweiten Hälfte der 80er eine der auch medial erfolgreichen DDR-Formationen des Genres, abgesichert durch Einstufungen als "Amateurband der Sonderstufe" (ab 1986) und schließlich als Profi-Band (ab 1987). Diese Phase wurde duch den Ausstieg der Sängerin, die als '''Micky Burgk''' eine Solo-Karriere startete, ab 1988 zunächst ausgebremst. Nach der Wiedervereinigung brachen Auftrittsmöglichkeiten dann radikal weg, die Band benannte sich in '''Plattvorm''' um und etablierte sich fortan und zumindest geschäftlich wieder erfolgreich als professionelle Hard & Heavy Coverband.<br>Ab 2000 musizierten mit Detlef & Martin Kotte (Vater & Sohn) zwei Heavy-Generationen gemeinsam. 2019 lösten sich '''Platvorm''' auf. Der ursprüngliche Sänger Bernd Kämpfe trat bereits ab 1986 als '''[[Jerry & Freunde]]''' in Erscheinung.
Die häufig umbesetzte Band um ihren Gründer (und einzige Konstante) Detlef Kotte fand erst 1983 zum eigenen HM-Stil der damals angesagten '''Accept''', '''Iron Maiden''' & Co., ein erstes bei Gunther Wosylus aufgenommenes Demo wurde allerdings von den DDR-Medien wegen "unsozialistischer" Perspektive abgelehnt. Ab 1985 konnten sie jedoch in der Besetzung Kotte / Rublack / Wollermann / Ulbrich und vor allem mit ihrer attraktiven Frontfrau Michaela Burkhardt von der kulturpolitischen "Öffnung" gegenüber den Metal-Bands profitieren und wurden so in der zweiten Hälfte der 80er eine der auch medial erfolgreichen DDR-Formationen des Genres, abgesichert durch Einstufungen als "Amateurband der Sonderstufe" (ab 1986) und schließlich als Profi-Band (ab 1987). Diese Phase wurde duch den Ausstieg der Sängerin, die als '''Micky Burgk''' eine Solo-Karriere startete, ab 1988 zunächst ausgebremst. Nach der Wiedervereinigung brachen Auftrittsmöglichkeiten dann radikal weg, die Band benannte sich in '''Plattvorm''' um und etablierte sich fortan und zumindest geschäftlich wieder erfolgreich als professionelle Hard & Heavy Coverband.<br>Ab 2000 musizierten mit Detlef & Martin Kotte (Vater & Sohn) zwei Heavy-Generationen gemeinsam. 2019 lösten sich '''Platvorm''' auf. Der ursprüngliche Sänger Bernd Kämpfe trat bereits ab 1986 als '''[[Jerry & Freunde]]''' in Erscheinung.


Bandinfo: [https://www.metal-archives.com/bands/Plattform/52315 www.metal-archives.com] | [http://www.ostmetal.de/www/platform.htm www.ostmetal.de]
Bandinfo: [https://www.metal-archives.com/bands/Plattform/52315 www.metal-archives.com] | [http://www.ostmetal.de/www/platform.htm www.ostmetal.de] | [http://www.deutsche-mugge.de/portraits/4396-plattform-platvorm.html www.deutsche-mugge.de]


== Besetzung ==
== Besetzung ==

Version vom 13. Mai 2021, 18:01 Uhr

Hardrock-, später Heavy/Power Metal-Band aus Cottbus, 1980 bis 1990. Als Platvorm 1990 bis 2019.

Die häufig umbesetzte Band um ihren Gründer (und einzige Konstante) Detlef Kotte fand erst 1983 zum eigenen HM-Stil der damals angesagten Accept, Iron Maiden & Co., ein erstes bei Gunther Wosylus aufgenommenes Demo wurde allerdings von den DDR-Medien wegen "unsozialistischer" Perspektive abgelehnt. Ab 1985 konnten sie jedoch in der Besetzung Kotte / Rublack / Wollermann / Ulbrich und vor allem mit ihrer attraktiven Frontfrau Michaela Burkhardt von der kulturpolitischen "Öffnung" gegenüber den Metal-Bands profitieren und wurden so in der zweiten Hälfte der 80er eine der auch medial erfolgreichen DDR-Formationen des Genres, abgesichert durch Einstufungen als "Amateurband der Sonderstufe" (ab 1986) und schließlich als Profi-Band (ab 1987). Diese Phase wurde duch den Ausstieg der Sängerin, die als Micky Burgk eine Solo-Karriere startete, ab 1988 zunächst ausgebremst. Nach der Wiedervereinigung brachen Auftrittsmöglichkeiten dann radikal weg, die Band benannte sich in Plattvorm um und etablierte sich fortan und zumindest geschäftlich wieder erfolgreich als professionelle Hard & Heavy Coverband.
Ab 2000 musizierten mit Detlef & Martin Kotte (Vater & Sohn) zwei Heavy-Generationen gemeinsam. 2019 lösten sich Platvorm auf. Der ursprüngliche Sänger Bernd Kämpfe trat bereits ab 1986 als Jerry & Freunde in Erscheinung.

Bandinfo: www.metal-archives.com | www.ostmetal.de | www.deutsche-mugge.de

Besetzung

  • Bernd "Jerry" Kämpfe - voc (bis 1983) / "Jacky Lee Man" (= Reinhard Lehmann) - voc (1983) / "Micky Burgk" (= Michaela Burkhardt) - voc (1985 - 1988) / Andreas Schenker - voc (1988 - 1990?) / Tom Browski - voc (1990 - 1994) / Micha Fritz Müller - voc (2000 - 2012)
  • Ecki Bartzsch - g (bis 1983) / Gerd "Wolle" Wollermann - g (1982 - 1990) / Michael "Micha" Jurischk - g (ex- Pharao, 1990 - 2000, 2006 - 2009) / Martin Kotte - g, back-voc (2000 - 2006, wieder ab 2010)
  • Uwe Rublack - g (1985 - 1990) / Daniel Werner - g (ab 2012)
  • Detlef Kotte - bg, back-voc
  • Uli Schenker - keyb (bis 1982) / Andreas Dunkel - keyb (2006 - 2010)
  • Micha Bronke - dr (bis 1982) / Ulrich "Ulli" Ulbrich - dr (1982 - 2011) / Stephan Wocko - dr (ab 2012)

Musik

  • 1987: Lichter der Nacht, auf: "Das Album - Rockbilanz 1987" (DLP Compilation, Amiga 856321/22)
  • 1988: Heavy-Braut / Feuer / Lichter der Nacht / Sechzehn, auf: "Kleeblatt Nr.22 - Hard & heavy" (LP Compilation, Amiga 856329)
  • 2009: Heavy-Braut (1983 - 1989) (CD Compilation, German Democratic Recordings GDR 003)
  • 20??: Heavy-Braut / Lichter der Nacht, auf: "Let's trash / DDR Metal Compilation 1984 - 1989 Teil 1" (Tape Compilation, Eisenmann Tonträger)
  • 2019: Heavy-Braut (1986), auf: "Made in GDR" (Tape Compilation, German Democratic Recordings GDR 024)
  • 2020: Sechzehn / Haut und Haar / Bloodstone (Judas Priest), auf: "Hard and Heavy Vol.I" (Tape Compilation, Agony Records TON 001)

mehr Samplerbeiträge hier