Na Und: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Parocktikum Wiki
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
"All Female" Heavy Rock-Band aus Dresden, 1979 bis Ende 1980er. Re-Union 2005.
"All Female" Heavy Rock-Band aus Dresden, 1979 bis Ende 1980er. Re-Union 2005.


Als Amateurband bereits Ende 1979 von Angela Ulrich gegründet, erlangte sie erst 1983 (durch Musikhochschulstudium inzwischen als "ProfimusikerInnen") in u.g. Besetzung zunächst republikweite Aufmerksamkeit durch das komplettweibliche und live entsprechend inszenierte Alleinstellungsmerkmal a la '''Girlschool''' / '''Runaways'''. Im Sommer 1983 kam jedoch eine tragische Note hinzu, als die Musikerinnen Susanne Rahm & Marion Häußler bei einem Verkehrsunfall verstarben. Die Besetzung wurde aber wieder vervollkommnet und durch die Sängerin Ina Morgenweck perfektioniert, 1985 hatte die Band durch einen Festivalauftritt in Ungarn ihren Zenit erreicht. Ohne eigene Veröffentlichungen löste sie sich danach allmählich auf, zunächst wechselte Ina zu '''[http://www.ostmetal.de/www/charlie.htm Charlie]''', bevor sie als Special Guest bei Aufnahmen von Udo Lindenberg und Tony Carey (inzwischen unter dem Namen '''[https://www.ina-morgan.com/ Ina Morgan]''') 1990 auch gesamtdeutsch kommerziell erfolgreich wurde. Es folgte eine Zusammenarbeit mit Sebastian Baur in dessen neuer Band '''[[Lanz Bulldog]]''', die später in '''[[Lazy Bones (Berlin)|Ina Morgan & Lazy Bones]]''' umbenannt wurden. Auch Galina Semenichina, die später kurz bei '''[[St.Metal]]''' gastierte, und sogar Bandchefin Angela Ulrich stiegen bei '''Na Und''' aus, die deshalb bis Ende der 80er vollständig von der Bildfläche verschwanden.<br>Zwischen 2000 und 2002 trommelte Angela Ulrich in einer kurzen Re-Union von '''[[MCB]]''', 2005 sammelte sie eine komplett neue '''Na Und''' Re-Union-Besetzung um sich. Später bildete sie mit Sascha Aust und Tom Vogel von den '''[[Free Little Pigs]]''' und weiteren Musikern die Cover-Rockband '''[http://www.crazy-birds.com/ Angie & Crazy Birds]'''.
Als Amateurband bereits Ende 1979 von Angela Ullrich gegründet, erlangte sie erst 1983 (durch Musikhochschulstudium inzwischen als "ProfimusikerInnen") in u.g. Besetzung zunächst republikweite Aufmerksamkeit durch das komplettweibliche und live entsprechend inszenierte Alleinstellungsmerkmal a la '''Girlschool''' / '''Runaways'''. Im Sommer 1983 kam jedoch eine tragische Note hinzu, als die Musikerinnen Susanne Rahm & Marion Häußler bei einem Verkehrsunfall verstarben. Die Besetzung wurde aber wieder vervollkommnet und durch die Sängerin Ina Morgenweck perfektioniert, 1985 hatte die Band durch einen Festivalauftritt in Ungarn ihren Zenit erreicht. Ohne eigene Veröffentlichungen löste sie sich danach allmählich auf, zunächst wechselte Ina zu '''[http://www.ostmetal.de/www/charlie.htm Charlie]''', bevor sie als Special Guest bei Aufnahmen von Udo Lindenberg und Tony Carey (inzwischen unter dem Namen '''[https://www.ina-morgan.com/ Ina Morgan]''') 1990 auch gesamtdeutsch kommerziell erfolgreich wurde. Es folgte eine Zusammenarbeit mit Sebastian Baur in dessen neuer Band '''[[Lanz Bulldog]]''', die später in '''[[Lazy Bones (Berlin)|Ina Morgan & Lazy Bones]]''' umbenannt wurden. Auch Galina Semenichina, die später kurz bei '''[[St.Metal]]''' gastierte, und sogar Bandchefin Angela Ullrich stiegen bei '''Na Und''' aus, die deshalb bis Ende der 80er vollständig von der Bildfläche verschwanden.<br>Zwischen 2000 und 2002 trommelte Angela Ullrich in einer kurzen Re-Union von '''[[MCB]]''', 2005 sammelte sie eine komplett neue '''Na Und''' Re-Union-Besetzung um sich. Später bildete sie mit Sascha Aust und Tom Vogel von den '''[[Free Little Pigs]]''' und weiteren Musikern die Cover-Rockband '''[http://www.crazy-birds.com/ Angie & Crazy Birds]'''.


Band-Info: [http://www.ostmetal.de/www/na_und.htm www.ostmetal.de] | [https://ddr-luftwaffe.blogspot.com/2010/12/dresdner-madchenband.html Kurz-Bio (2010)]
Band-Info: [http://www.ostmetal.de/www/na_und.htm www.ostmetal.de] | [https://ddr-luftwaffe.blogspot.com/2010/12/dresdner-madchenband.html Kurz-Bio (2010)]
Zeile 10: Zeile 10:
* Susanne Rahm - bg († 1983) / Sylvia Tuch - bg (ab 1983) / Jeanine Langgemach - bg, voc (2005)
* Susanne Rahm - bg († 1983) / Sylvia Tuch - bg (ab 1983) / Jeanine Langgemach - bg, voc (2005)
* Marion Häußler - keyb († 1983) / Juana Rekitt - keyb (ab 1983) / Katrin Spieler - keyb, voc (2005)
* Marion Häußler - keyb († 1983) / Juana Rekitt - keyb (ab 1983) / Katrin Spieler - keyb, voc (2005)
* Angela Ulrich - ld, dr, voc
* Angela Ullrich - ld, dr, voc





Aktuelle Version vom 19. August 2021, 15:02 Uhr

"All Female" Heavy Rock-Band aus Dresden, 1979 bis Ende 1980er. Re-Union 2005.

Als Amateurband bereits Ende 1979 von Angela Ullrich gegründet, erlangte sie erst 1983 (durch Musikhochschulstudium inzwischen als "ProfimusikerInnen") in u.g. Besetzung zunächst republikweite Aufmerksamkeit durch das komplettweibliche und live entsprechend inszenierte Alleinstellungsmerkmal a la Girlschool / Runaways. Im Sommer 1983 kam jedoch eine tragische Note hinzu, als die Musikerinnen Susanne Rahm & Marion Häußler bei einem Verkehrsunfall verstarben. Die Besetzung wurde aber wieder vervollkommnet und durch die Sängerin Ina Morgenweck perfektioniert, 1985 hatte die Band durch einen Festivalauftritt in Ungarn ihren Zenit erreicht. Ohne eigene Veröffentlichungen löste sie sich danach allmählich auf, zunächst wechselte Ina zu Charlie, bevor sie als Special Guest bei Aufnahmen von Udo Lindenberg und Tony Carey (inzwischen unter dem Namen Ina Morgan) 1990 auch gesamtdeutsch kommerziell erfolgreich wurde. Es folgte eine Zusammenarbeit mit Sebastian Baur in dessen neuer Band Lanz Bulldog, die später in Ina Morgan & Lazy Bones umbenannt wurden. Auch Galina Semenichina, die später kurz bei St.Metal gastierte, und sogar Bandchefin Angela Ullrich stiegen bei Na Und aus, die deshalb bis Ende der 80er vollständig von der Bildfläche verschwanden.
Zwischen 2000 und 2002 trommelte Angela Ullrich in einer kurzen Re-Union von MCB, 2005 sammelte sie eine komplett neue Na Und Re-Union-Besetzung um sich. Später bildete sie mit Sascha Aust und Tom Vogel von den Free Little Pigs und weiteren Musikern die Cover-Rockband Angie & Crazy Birds.

Band-Info: www.ostmetal.de | Kurz-Bio (2010)

Besetzung

  • Angelika Flade - voc / Ina Morgenweck - voc (ab 1984) / Iris Fischer - voc (2005)
  • Galina Semenichina - g / Antje Wittösch - g, voc (2005, ex- Mona Lise)
  • Susanne Rahm - bg († 1983) / Sylvia Tuch - bg (ab 1983) / Jeanine Langgemach - bg, voc (2005)
  • Marion Häußler - keyb († 1983) / Juana Rekitt - keyb (ab 1983) / Katrin Spieler - keyb, voc (2005)
  • Angela Ullrich - ld, dr, voc